Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

29-Mär-2015

Aktuelles bei DeponieOnline

Aktuelles im Jahre 2007 aufgelistet

Januar 2007

Es gibt Interessantes aus Thüringen: Das Verzeichnis Thüringer Abfallentsorgungsanlagen. mehr > Deponie > Statistik > Thüringen

Man hält es nicht für möglich: [illegales?] Zwischenlager für Siedlungs- und Gewerbeabfälle auf der stillgelegten Deponie Piesberg des Abfallwirtschaftsbetriebes Osnabrück. mehr unter Zwischenlager > Veröffentlichungen

DeponieOberflächenabdichtungen mit Kunststoffdichtungsbahnen: Referenzen 2006 der Firma von Witzke GmbH

Regierungspräsidium gestattet Errichtung eines Abfallzwischenlagers am Standort Großpösna, Tagebaugelände Großdeubener Kreuz. Und mehr zu Zwischenlagern im Bereich des RP Leipzig unter Zwischenlager > Zwischenlagerstatistik

Antwort der Landesregierung NRW auf die Kleine Anfrage 1152 des Abgeordneten Johannes Remmel GRÜNE Drucksache 14/3086 Thermische Abfallbehandlung– Überkapazitäten oder Zwischenlagerung? mit Angaben zu genehmigten, beantragten und geplanten Zwischenlagern

Die ständigen Nachbesserungen an der Kalten Rotte haben den Hersteller überfordert: Die Hese Umwelt GmbH hat beim Amtsgericht Gelsenkirchen Insolvenz angemeldet. Der Zweckverband Abfallwirtschaft (aha) als Auftraggeber reagiert gelassen auf die Nachricht. mehr unter MBA aktuell

Februar

Achtung, Achtung!! Einen erheblichen Beitrag zur Abwendung der Klimakatastrophe in 15 Jahren kann sicher auch durch die gasdichte Oberflächenabdichtung von Deponien erreicht werden. Die Biostabilisierung - unter der Oberflächenabdichtung - wird deshalb nicht unwichtig. Aber die Polemik gegen das "Einkapselungskonzept" schießt ins Leere. Man kann - wenn man den allgemeinen Diskussionen und insbesondere auch den Äußerungen des Bundesumweltministers folgt - Hausmülldeponien auch als CO2-Speicher bezeichnen. Also: Gasdichte Oberflächenabdichtung, kombiniert mit einer extensiven Methanverwertung ist das Gebot der Stunde!

Viele Veröffentlichungen zu dem Thema "Deponietechnik und Sickerwasserreinigung", aber auch zur "Sanierung von Altablagerungen" und Information über die MBS-Niederlehme in Müll und Abfall Heft 1/2007. mehr unter Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007 , unter Fachliteratur > Sanierung > Sanierung 2007 und unter Fachliteratur > MBA > MBA 2007

Veröffentlichungen zum Thema "Zwischenlager" im UmweltMagazin Jan-Feb 2007. mehr unter > Fachliteratur > Zwischenlager > Zwischenlager 2007

Veröffentlichungen zu den Themen "Deponiesickerwasserreinigung" und "Wasserhaushaltsschichten" in wlb 1-2 /2007. mehr unter > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Zwischenlager für Abfälle - politisch nicht erwünscht, kaum kontrollierbar und praktisch ein Muss - sagt die DGAW. mehr unter Zwischenlager

10. Münsteraner Abfallwirtschaftstage - Interessante Vorträge zu den Themen "Ablagerung von MBA-Abfällen" > Fachliteratur > Deponie 2007 und "Zwischenlagerung" Zwischenlagerung > Veröffentlichungen

Umweltforschungsplan 2007: Immerhin ein Vorhaben zum Bereich Deponietechnik: Nr.21, FKZ 3707 34 300
"Überwachung der Funktionsfähigkeit von Gasoxidationsschichten auf Deponien" Fachgebiet III 3.3, zuständig Herr Wolfgang Butz. http://www.umweltbundesamt.de

MBA-Workshop des MU Niedersachsen (06.09.2006) erst jetzt entdeckt. Vorträge und Präsentationen im Internet. mehr unter MBA aktuell

So geht es auch: Auf der Deponie Tonnenmoor (Vechta) wurde erstmals der Einbau eines Dichtungskontrollsystems als Nachrüstung einer bereits bestehenden Oberflächenabdichtung mit einer KDB (2,5 mm BAM) vorgenommen: So wurde eine Qualifizierung der bisher temporären Abdichtung zu einer endgültigen Sicherung erreicht. mehr findet man unter http://www.progeo.com

Falschfahrer in NRW ?: Lohnen sich Qualitätssicherungskonzepte für Deponieabdichtungskomponenten? Offenbar nicht - wenn man den Ausführungen von Dr. Tiedt, LANUV NRW in einem Vortrag auf der Fachtagung "Die sichere Deponie", Februar 2007 glauben muß. mehr unter Meine Meinung Falschfahrer NRW?

Andere beurteilen die MBA offenbar anders als der ASA e.V: Der Sachverständigenrat für Umweltfragen wird die mechanisch-biologische Abfallbehandlung in seinem für 2008 angekündigten
Umweltgutachten neu bewerten - und ihr voraussichtlich ein schlechtes Zeugnis ausstellen. Aus heutiger Sicht müsse man diese Behandlungsart! als weitgehend gescheitert betrachten, sagte das Ratsmitglied Martin Faulstich vorige Woche auf der Berliner Abfallwirtschaftskonferenz. Im Vergleich zu Anlagen wie in Buchen sei jede MVA ein „Schmuckstück". Quelle: EUWID, Ausgabe?. Der Vortrag von Prof. Faulstich ist zu finden im Buch " Texte zur Abfall- und Energiewirtschaft" Band 3 Herausgeber: Andrea Versteyl und Karl J. Thomé-Kozmiensky (weiteres zum Buch unter www.vivis.de)

Laut www.asa-ev.de laufen 90% der MBA unter Vollast. mehr unter MBA Aktuell

Vorsicht!! Die flächige Erfassung von Sickerwasser mit dem Ziel der Rückführung in den Deponiekörper kann viel Geld kosten, weil es patentgeschützt ist: Europäisches Patent EP 1252939 "Verfahren und Vorrichtung zur verbesserten Bewirtschaftung von Deponien". Wie man hört ist die Verteilung des zurückgeführten Sickerwassers über einen Flächenfilter (ähnlich der Entwässerungsschicht im Deponieabdichtungssytem) patentiert. Bei mehreren Deponien sollen bereits Geldforderungen eingegangen sein (man spricht von150.000 bis 200.00€). mehr unter Deponie Aktuell

Mechanisch-biologische Abfallbehandlung in Österreich - Neuer Bericht des Umweltbundesamt zeigt Status und Potenzial der mechanischbiologischen Abfallvorbehandlung.

Interessantes vom VKS im VKU:

- 01.02.2007 Abfall-Zwischenlager konsequent abräumen und schließen - Gemeinsame Forderung des Präsidiums des BDE und des geschäftsführenden Vorstandes des VKS im VKU

Suchen Sie die Pressemitteilung bei http://www.vksimvku.de

[ Auszug: Die seit dem Deponieverbot im Juni 2005 auf Zwischenlagern untergebrachten unvorbehandelten sowie als Ersatzbrennstoffe vorbehandelten Abfälle sind konsequent einer geordneten Entsorgung zuzuführen. Aufgrund in absehbarer Zeit ausreichender Kapazitäten in Müllverbrennungsanlagen und in industriellen Mitverbrennungsanlagen besteht kein Grund mehr, dass die Abfallbehörden die Zwischenlagerungsgenehmigungen dann noch verlängern. Diese Forderung wurde in einer gemeinsamen Sitzung des Präsidiums des BDE und des geschäftsführenden Vorstands des VKS im VKU verabschiedet.]

- 20.11.2006 Gemeinsame Position der Kommunalen Spitzenverbände, des VKS im VKU und der ITAD zur Notwendigkeit der engergetischen Verwertung in thermischen Abfallbehandlungsanlagen und zur Zuständigkeit innerhalb der Abfallrahmenrichtlinie. mehr bei www.vksimvku.de  Download Positionspapier Verbände

März 2007

Kein Aprilscherz: Peter Bothmann ab 1. April 2007 im Ruhestand. > Spezielles > Persönliches

Keine Ausschreibungspflicht für kommunale Zweckverbände: Die EU-Kommission stellte ein Verfahren ein, bei dem es um die freihändige Vergabe von Abfallbeseitigungsaufträgen durch Gemeinden in Nordrhein-Westfalen an den von ihnen geschaffenen Zweckverband Regio Entsorgung ging. Nach Ansicht der Kommission handelt es sich hierbei um eine Maßnahme zur internen Organisation der öffentlichen Verwaltung. Die EU-Rechtsvorschriften und die darin enthaltenen Freiheitsrechte gelten in diesem Fall nicht. Info: http://www.bvse.de  (Mitteilung entnommen BR-Newsletter [info@br-newsletter.de] - den Sie auch bestellen können]

Es stinkt mal wieder in einem Zwischenlager, aber der Journalist denkt es ist die Deponie Schöneiche der MEAB. > Zwischenlager > Veröffentlichungen

Mehr zur keimfreien Luftwand namens "BioCleanwall" > Kontakte zu Dritten > Anlagen > Luftwandtechnologie

Warum erst illegal zwischenlagern? Illegales Zwischenlager auf der Deponie Piesberg, Osnabrück wird geräumt. > Fachliteratur > Zwischenlager > Veröffentlichungen 2007

In Manchester (England) will man auch MBA-Anlagen bauen ("Modell Lübeck"). mehr > Kontakte zu Dritten > Hersteller von Anlagen > HAASE Energietechnik AG

Immer informativ: der BR Newsletter
erscheint alle 14 Tage donnerstags. - Jahresabo: 15 Euro, BR-Abonnenten erhalten diesen Newsletter kostenlos per E-Mail

  • Deponie- und Abfallwirtschaft - Gönner begrüßt den Entwurf einer Integrierten Deponieverordnung 
  • Zwischenlager für Abfälle nicht mehr erwünscht  [meint die DGAW]
  • Bodenschutz - ITVA begrüßt EU-Bodenschutzrahmenrichtlinie

Interessantes in AbfallR 2007 Heft 1

  • Die Novellierung des Deponierechts durch die Verordnung zur Umsetzung der Ratsentscheidung 2003/33/EG
  • Rechtsfragen der Verwendung von Dichtungskontrollsystemen bei der Überwachung von Deponieabdichtungen (als pdf-Datei unter www.progeo.com)
  • Anforderungen an die Verfüllung von Abgrabungen
  • mehr unter > Fachliteratur > Abfallrecht > Abfallrecht 2007

Technologieregister zur Sanierung von Altlasten TERESA 3.0 Online unter www.teresa3.de

Achtung, Achtung!! Einen erheblichen Beitrag zur Abwendung der Klimakatastrophe in 15 Jahren kann sicher auch durch die gasdichte Oberflächenabdichtung von Deponien erreicht werden. Die Biostabilisierung - unter der Oberflächenabdichtung - wird deshalb nicht unwichtig. Aber die Polemik gegen das "Einkapselungskonzept" schießt ins Leere. Man kann - wenn man den allgemeinen Diskussionen und insbesondere auch den Äußerungen des Bundesumweltministers folgt - Hausmülldeponien auch als CO2-Speicher bezeichnen. Also: Gasdichte Oberflächenabdichtung, kombiniert mit einer extensiven Methanverwertung ist das Gebot der Stunde!

Interessantes in Müll und Abfall 01/2007

  • Vorsorge ist besser als Nachsorge. mehr ...
  • Einsparpotenziale (Einsparpotentiale) bei der biologischen Reinigung von Sickerwasser. mehr...
  • Langzeitbeobachtungen zum Sickerwasserabfluß in Drainagerohren von Abfalldeponien. mehr ...
  • Beseitigung eines Kontaminationsherdes unter einer Deponie mittels Großlochbohrverfahren. mehr ...
  • Sanierungserfahrungen dreier Altablagerungen im bayerischen Allgäu - Praktische Umsetzung in Zeiten knapper Kassen. mehr ...
  • Thema Abfall in den Parlamenten
    • Asbesthaltige Abfälle (BW) mehr ...
    • Zwischenlagerung, Bereitstellung von Abfällen, 2. Anfrage. mehr ...
  • Nachrichten aus der Industrie
    • Brandenburgischer Abfallzweckverband ZAB startet MBS-Anlage in Niederlehme - Waste Tec für Projektleitung verantwortlich

Interessantes im UmweltMagazin Januar und Februar 2007

April 2007

Ausgewähltes aus Müll und Abfall 4/2007:

Mechanisch-biologische Abfallbehandlung in Niedersachsen - Bericht vom MBA-Workshop am 6.9.2006 in Hannover. mehr (auch wo die Vorträge im Internet zu finden sind) unter Fachliteratur > MBA > MBA 2007

Chemische Zusammensetzung verbrannter Siedlungsabfälle, von Morf, Schenk, Fahrni

Umweltbericht 2006 der Bundesregierung > Fachliteratur > Abfallrecht > Abfallrecht 2007

Kleine Anfrage zur MBA Buchen im Landtag Baden-Württemberg > Fachliteratur > MBA > MBA 2007

Die LAGA hat für TRISOPLAST die Gleichwertigkeit mit 7 cm, auch auf DK III Deponien, festgestellt! Es ist auch ein neu formuliertes, und damit übersichtlicheres QM-Handbuch freigegeben worden. Die Unterlagen können abgerufen werden über: http://www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de/ > Aufgaben / Themen > Abfall > Deponietechnik.

Zusatzbemerkung zu MeinerMeinung "Sorgen um die Nachsorge von Deponien". mehr > MeineMeinung > Nachsorgesorgen

Interessantes in WASTE management world
March-April 2007

Biowaste and Sludge Treatment Special (most articles are online. Please visit www.waste-management-world.com)

Landscapes of risk - Landfoll liability and environmental insurance (article is online. Please visit www.waste-management-world.com) more > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Sorgen um die Nachsorge von Deponien - Aber Nachsorgenotwendigkeit und Nachsorgepflicht sind zwei verschiedene Dinge. Lesen Sie MeineMeinung, meine Vorschläge und meine Begründung > MeineMeinung > Sorgen um die Nachsorge (Vielleicht hilft es beim BMU-Workshop)

Willkommen bei den Ruheständlern - Kein Aprilscherz: Peter Bothmann ab 1. April 2007 im Ruhestand. > Spezielles > Persönliches

Mai 2007

Dränmatten in Oberflächenabdichtungen: Eignungsbeurteilung; Langzeitverhalten > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007 (pdf-Datei verfügbar)

Aktuelle Entwicklungen der Abfallwirtschaft und der Deponien in Bayern > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007 (pdf-Datei verfügbar)

Bedingungen der Beständigkeit tonmineralischer Komponenten in Oberflächenabdichtungssystemen > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007 (pdf-Datei verfügbar)

Zur Langzeitwirksamkeit von Komponenten in Deponieoberflächenabdichtungen > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007 (pdf-Datei verfügbar) (pdf-Datei verfügbar)

Frühzeitig vollzogene Schlussabnahme von Siedlungsabfalldeponien im Landkreis Ammerland (Niedersachsen) > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007 (jetzt - 24.5. - wirklich und mit pdf-Datei)

Ausgewähltes aus AbfallR 2/2007- Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft (Dieses Heft enthält nahezu vollständig die Beiträge für das 3. Kolloquium (Düsseldorfer Abfallrechtstag 2007, 15. Mai 2007) Lexxion-Verlag u.a.

Novelle der Abfallrahmenrichtlinie: Stand und Bewertung, von A. Schink

Wünsche der Entsorgungswirtschaft an die Abfallrahmenrichtlinie, von H. Kleinwege

Benutzungsbedingungen und Haftungsfragen im Bereich der kommunalen Abfallentsorgung, von P. Queitsch

Strafrechtliche Verantwortlichkeit im Abfallbereich angesichts neuer Entwicklungen, von R. Michalke

Umwelthaftung für Abfallentsorgungsanlagen, von M. Beckmann und A. Wittmann

[Anmerkungen zu den Beiträgen > Fachliteratur > Abfallrecht > Abfallrecht 2007]

Vorträge der Bayerischen Abfall- und Deponietage 2007 online verfügbar > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007

Und wieder ein MBA-Anlagenbauer insolvent:

Neuer Partner für Abfallanlage meldet Insolvenz an (05.05.2007)
WIEFELS/US - Dem Zweckverband Abfallwirtschaftszentrum Wiefels droht weiteres Ungemach. Karl-Günter Eggersmann, der die Firma Horstmann kürzlich übernommen hat, hat als neuer Geschäftsführer der Firma Horstmann jetzt Insolvenz angemeldet. Das bestätigte gestern der Vorsitzende des Zweckverbands, Dietrich Gabbey, auf Anfrage der NWZ. Horstmann war 2004 mit dem Bau der so genannten mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage in Wiefels beauftragt worden. Technische Probleme hatten zu ... [Nutzen Sie den Link oben, um den Artikel in der NWZonline zu lesen.]

(Fast) alle erwarten die Klimakatastrophe! Haben dann alle tonmineralische Deponieabdichtungen Trockenriosse? Warum eigentlich nicht? Vielleicht wissen wir mehr, wenn wir die Veröffentlichung von Ramke, et. al. gelesen haben: Ergebnisse des Status-Workshops „Anforderungen an Deponie-Oberflächenabdichtungssysteme“. Vortrag beim LGA-Deponieseminar 2007 - hoffentlich auch bald kostenlos online zu lesen.

Gerade wegen des BMU Workshops am 2./3.5.2007 aktuell:

Sorgen um die Nachsorge von Deponien - Aber Nachsorgenotwendigkeit und Nachsorgepflicht sind zwei verschiedene Dinge. Lesen Sie MeineMeinung, meine Vorschläge und meine Begründung > MeineMeinung > Sorgen um die Nachsorge (Aber wahrscheinlich sind die Unklarheiten in Verordnungen Absicht und als Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen in Rechtsanwaltskanzleien und Rechtsreferaten der Ministerien gedacht)

Juni 2007

Ausgewähltes aus wlb 6/2007 und TerraTech dem Wasser, Luft, Boden Supplement

Oberflächenabdichtung Deponie Emden aus DiBt-zugelassener Bentonitmatte, BAM-zugelassener Kunststoffdichtungsbahn und Dränagematte mit BAM-Eignungsgutachten! Das ist wirklich alternativ. NAUE GmbH & Co.KG weiß mehr

"Altlasten" monetär bewerten - Berücksichtigung im Rahmen des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) (TerraTech) mehr unter > Fachliteratur > Sanierung > Sanierung 2007

Konsolidierung im Deponierecht - Neue integrierte Deponieverordnung faßt zersplittertes Deponierecht zusammen (Bericht über den BMU Workshop am 2. und 3. Mai 2007 von Hans Joachim Schmitz, einem unabhängigen Beoachter, der sich gut liest. Schmitz weist auch auf die Verfügbarkeit von Kernvorträgen und Kurzstatements unter http://www.bmu.de/ > abfallwirtschaft/downloads/ Danke!)

Altablagerung "Bleicherdebecken Wittenberge" - Schwierigkeiten bei der Sicherung einer Ablagerung mit pastösen Inhaltsstoffen. [Am Ende wurde nach Abwägung aller Riskiken der Entschluss gefasst, die Oberfläche mit einer Kunststoffdichtungsbahn abzudichten. An zwei Hochpunkten wurde ein Gasfenster mit Biofilter eingebaut. Die Altablagerung wurde auf der Grundlage de §2(5) BBodSchG behandelt. {Der Traum jeder Deponie: "Hurra, ich werde als Altablagerung nach BBodSchG behandelt". Und auch über die Langzeitwirksamkeit von Kunststoffdichtungsbahnen braucht man sich auf Altablagerungen offenbar weniger Sorgen machen, als auf Deponien.}

Anforderungen an Abdichtungssysteme unterschiedlicher Deponieklassen. - Ergebnisse des DGGT-LAGA Status-Workshops in Höxter, 11/2006 > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007 (als pdf-Datei)

Ausgewähltes aus VKS-NEWS 6/2007

Viel zum Thema Abfallverbrennung (auch thermische Abfallverwertung)
Wer 1993 (Inkrafttreten der TASI) schon bei Verstand war und nicht nachtragend ist, wird sich bei manchen Beiträgen amüsieren können.

Neue Akzente in der Abfallwirtschaft
hat der Parlamentarische Staatssekretär im BMU Michael Müller entdeckt. U. a. hat er festgestellt, daß seit dem 1. Juni 2005 durch die Beendigung der Ablagerung unbehandelter Siedlungsabfälle Boden und Grundwasser nachhaltig vor Schadstoffeinträgen aus Deponien geschützt werden. [Wer schreibt ihm nur so etwas auf?]. Außerdem würde auch die Bildung von klimaschädigendem methanhaltigen Deponiegas verhindert. [Ob der Staatssekretär den Unterschied zwischen klimaschädlichem Deponiegas und klimafreundlichem Biogas kennt?]

Aus Hausmüll wird umweltschonende Energie [in der ZAK-Anlage des Zweckverbandes Abfallbehandlung Kahlenberg]. Wie, das wird im Detail beschrieben. Erstaunlich ist nur, das die ZAK-Anlage bisher einzigartig ist.

Siedlungsabfallverbrennungsanlagen in Deutschland
gibt eine schöne Übersicht, was erreicht werden kann, wenn man Bündnis 90/DieGrünen und den selbsternannten Umweltschutzverbänden, sowie notorisch Oppositionellen nicht in den ... kriecht. Ob sich das bei Atomausstieg wiederholen wird?

Klimaschutz ist eine wichtige Herausforderung für Abfallwirtschaft [meint der VKS im VKU]. Aber auch in diesem Kurzbetrag wird behauptet, daß mit dem Verbot der Deponierung unvorbehandelter Abfälle ein großes Einsparvolumen schädlicher Kohlendioxidemissionen einhergehe. [Wer kann erklären, warum in Deponien gelagerte biologisch abbaubare, aber nicht abgebaute und brennbare Abfälle, die nicht verbrannt worden sind, klimaschädlich sind?]

Vom Abfall zu Produkt zu REACH
Die Hinweise in dem Beitrag zu der seit dem 1. Juni 2007 in Kraft getretenen Verordnung, seien nur als erste Überlegungen in einem schwierigen rechtlichen Umfeld zu verstehen. Schon beim Überfliegen des Beitrages wird einem deutlich, warum der Slogan "Umweltschutz schafft Arbeitsplätze [bei Behörden]" wahr ist.

Das neue Umweltschadensgesetz
wird voraussichtlich im Herbst 2007 inkrafttreten. Zwei Bemerkungen in III. Anmerkungen des Beitrages müssen jeden Anlagenbetreiber der an die Durchsetzung von Rechtsvorschriften glaubt erschauern lassen. "Das Umweltschadensgesetz führt somit sicherlich nicht dazu, dass das Umweltrecht vereinheitlicht und damit übersichtlicher und anwendungsfreundlicher wird." Aber es kommt noch schlimmer."Auch ist zu bedenken, dass nach dem Umweltschadensgesetz den bestehenden Genehmigungen nur in sehr beschränktem Maß eine "Legalisierungswirkung" zukommt. [Lediglich das Bundesnaturschutzgesetz mache da eine Ausnahme]. In allen anderen Fällen ist jedoch der Eintritt eines (möglichen) Schadens unabhängig davon zu beurteilen, ob dieser im Rahmen einer genehmigten Tätigkeit eingetreten ist oder nicht." !!! [Ich wußte es schon immer: Es gibt nichts Schöneres, als in einer Behörde zu arbeiten.]

Ausgewähltes aus UmweltMagazin 6/2007

Wer die Zwischenlagerung bezahlt
Unter welchen rechtlichen Voraussetzungen ist es zulässig, die Kosten für die Zwischenlagerung auf die Bürger umzuleiten?

Verordnung macht Register zur Pflicht
Mit dem Gesetz zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung wurde die Registerpflicht zum 1. Febr. 2007 verbindlich eingeführt.

Bayern hilft beim Umwelt-Export
Jedes fünfte deutsche Umwelttechnologie-Unternehmen kommt aus Bayern - (was sagen denn die Grünen dazu?)

Flexibler Klimaschutz mit JI und CDM
Für CDM-Projekte werden Asien und Südamerika favorisiert, für JI auch Deutschland.

Klärschlamm trocknen mit Biogasanlagen
Aber Achtung: Es kann stinken!

Messbar mehr Biogas
Neben der finanziellen Förderung wird die Zukunft der Biogasanlagen durch automatisierte Mess- und Regeltechnik bestimmt sein.

Bodenschutzrecht in Europa
Lediglich 9 der 27 EU-Mitgliedsstaaten besitzen laut EU-Kommission ein eigenständiges Bodenschutzrecht - (Haben Sie etwas anderes erwartet?)

Erhöhung der Deponiegasausbeute durch Optimierung der Gasbrunnen > Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007 (pdf-Datei verfügbar)

Juli 2007

Ausgewähltes aus VKS-NEWS 7-8/2007

Mythologie auf dem Münchener Müllberg, von A. Grundler > mehr > Fachliteratur > Deponie > Rekultivierung

Wird die in situ Belüftung Bestandteil der integrierten Deponieverordnung?, von R. Stegmann > mehr > Fachliteratur > Deponie > Biostabilisierung

Handlungshilfe für Entscheidungen über die Ablagerbarkeit PAK-, MKW-, BTXE-, LHKW-, PCB-, PCDD/F- und Herbizid-haltiger Abfälle auf Deponien (Stand Juni 2007). Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat die Vollzugshilfe überarbeitet. Das Ergebnis steht im Internet zur Verfügung unter http://www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/3168/

"Zurück - marsch, marsch!" oder "Vor 1968 war es auch mit der Müllablagerung besser, weil naturnah und nachhaltig". So liest sich jedenfalls die Pressemitteilung Nr.: 065/07 des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt "Erstes Verfahren zur naturnahen Deponie-Stilllegung entwickelt - Forscher setzen auf Selbstreinigungskräfte in Halle-Lochau". Aber lesen Sie selbst > Deponie > Deponie aktuell . Danach werden Sie verstehen, warum ich mich frage: "Bin ich verrückt oder sind es die anderen?"

Letzter Abfall-Laster brachte gestern Fracht zur Müllfabrik (Wd) Gestern (30.06.2007) kurz vor 12 Uhr war es so weit: Der letzte Müll-Laster aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde in der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) auf Sansenhecken entladen, die nach einer beispiellosen Serien von Pleiten, Pech und Pannen zum Jahresende den Betrieb einstellen wird. Insbesonders der ekelerregende Müll-Gestank hatte die Bürger auf die Palme gebracht. Eine Bürgerinitiative wurde deshalb ins Leben gerufen, um sich gegen die Zustände zu wehren. Der Müll aus fünf Landkreisen wird ab Juli in anderen Betrieben nach den gesetzlichen Vorgaben der TA Siedlungsabfall behandelt. ......
Mehr in der Rhein-Neckarzeitung, 30.06.2007

Ausgewähltes aus AbfallR 6/2007 , Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft

Bin ich verrückt oder sind es die anderen? (Henryk M. Broder) [steht nicht in AbfallR aber fiel mir beim Lesen ein]

Der Begriff des Deponiebetreibers im Krw-/AbfG und in der DepV, G. Franßen
Auf immerhin 6 Seiten wird diskutiert, was der Gesetzgeber eigentlich wollte

Die Vergabe von Leistungen im Rahmen der Altlastensanierung, von A. Dageförde

Zur Anwendbarkeit des § 38 BauGB bei der Errichtung/Änderung von Müllverbrennungsanlagen und EBS-Kraftwerken, von A. Versteyl

Energetische Verwertung oder thermische Beseitigung - eine unendliche Geschichte, von A. Brandt

Naturwissenschaftlich-technische vs. juristische Rationalität - Anmerkungen zur Diskussuion über den "Verwerterstatus" von Abfallverbrennungsanlagen, von B.A. Baars und A. Nottrodt

Editorial, von M. Beckmann
mit vielen persönliche Einschätzungen zu Gerichtsentscheidungen betreffend "Beseitigung oder Verwertung in MVA"

[Nach dem Lesen frage ich mich wieder einmal: "Sind Juristen eher ein Segen oder ein Unglück für die Abfallwirtschaft?" und sind eigentlich an der Erarbeitung gesetzlichen Regelungen nur unfähige Juristen beteiligt? Warum beteiligen sich die Juristen, die es nachher besser wissen nicht schon vor Inkrafttreten der Regelungen?]

August 2007

UMAT Deponietechnik GmbH wurde zur Roediger BioEnergie GmbH umfirmiert

Ausgewähltes in WASTE management world May-June 2007. These articles are on-line. Please visit www.waste-management-world.com.

Swings and roundabouts - Demand for RDF swells in Germany

Fuelling new ideas - Conversion of biogas into LNG becomes reality

Getting hot - How the waste composting industry can benefit from the expected growth in renewable heating

Am besten Sie nehmen im Sept. und Okt. Urlaub, um alle Tagungen besuchen zu können > Veranstaltungen

AMB und HAASE bauen havarierte MBA Südniedersachsen wieder auf - Presseinformation der HAASE Energietechnik AG > Kontakte > Anlagen > HAASE Energietechnik AG

Im Spiegel (genauer in SPIEGELONLINE) wird mal wieder polemisiert: gegen MBA, MVA und natürlich auch gegen Deponien, und gegen Zwischenlager und gegen ... . Aber lesen Sie selbst, wie SPIEGELONLINE "informiert". > MBA > MBA-Aktuell

PROGNOS warnt vor Überkapazitäten bei der Abfallbehandlung (Müll und Abfall 7/2007 Seite 344 (Kurzberichte - BDE-Presemitteilung vom 31.5.2007 www.bde-berlin.de)

Untersuchungen zur Chemisch-Physikalischen Behandlung von Klärschlammverbennungsasche zur Ablagerung auf oberirdischen Deponien > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Zwischenlagerung von Abfällen in Deutschland > Fachliteratur > Zwischenlager > Zwischenlager 2007

Zwei Jahre nach dem 1. Juni 2005: Entwicklungen und Perspektiven der Abfallwirtschaft > Fachliteratur > Übergreifend > Übergreifend 2007

Der Beitrag der Abfallwirtschaft zum Klimaschutz > Fachliteratur > Übergreifend > Übergreifend 2007

Optimierungspotentiale der Mechanisch-biologischen Restabfallablagerung - Status der MBA in Deutschland - MBA-Betrieb - Optimierungspotentiale > Fachliteratur > MBA > MBA 2007

September 2007

Humantoxikologische Bewertung von Abfallentsorgungsanlagen - Ein Beitrag zur Akzeptanzförderung? -, von Thomas Eikmann und Sabine Eikmann > mehr unter Fachliteratur > MBA > MBA 2007 [Es geht dabei um MVA und MBA]

Sickerwasser in der Nachsorgephase, von Huber und Schatz in Umweltmagazin Sept. 2007 > mehr Fachliteratur > Deponie > Sickerwasser 2007

Studie: „Anforderungen an die Zwischenlagerung von heizwertreichen Abfällen“ vom Österr. Lebensministerium > mehr Fachliteratur > Zwischenlager > Zwischenlager 2007

Mietfackel mit Gasverdichterstation zur Verfügung jetzt bei DAS-IB GmbH

Ausgewähltes aus AbfallR Zeitschrift für das Recht der Abfalwirtschaft 4/2007

Zum Stand der Beratung der Abfallrahmenrichtlinie, von H. Wendenburg

Zur fortdauernden Entsorgungsverantwortung des Abfallbesitzers, von H. Gaßner und H. Thärichen

Aus der Rechtsprechungsübersicht

Entsorgungspflicht des Abfallerzeugers, BVerwG, Urteil vom 28.06.2007

Verfüllung einer Tongrube, Bayer. VGH, Beschluss vom 3.7.2007

Abgabe auf Ablagerung von Abfällen in Deponien, EuGH, Schlussanträge der Generalanwältin Sharpston vom 21.6.2007

Ausgewähltes aus wlb 9/2007 Supplement TerraTech

Verfüllung von Tagebauen mit Abfällen - Was bleibt vom Tongrubenurteil nach der Bergbauabfallrichtlinie und der Novelle der BBodSchV?, von Thorsten Attendorn > mehr Fachliteratur > Abfallrecht > Abfallrecht 2007

Oktober 2007

Erst jetzt entdeckt: "10. Münsteraner Abfallwirtschaftstage" zum Download freigegebene Vorträge > http://www.abfallwirtschaftstage.de/ > Download

Deponiebetreiber in Nordrhein-Westfalen haben eine Interessengemeinschaft > Kontakte > Betreiber > Arbeitskreise / Interessengemeinschaften von Deponiebetreibern

Deponien zwischen 2005 und 2009 -  Ende oder Weiterbetrieb. Vorträge der Fachtagung der Bayer. LfU am 27. Sept. 2007 verfügbar im Internet unter www.bestellen.bayern.de > Themenauswahl > Abfallwirtschaft > Artikel-Nr.: lfu_abfall_00142 - als pdf-Datei 3,6 MB zum Download

Strom aus dichter Deponieoberfläche (Kombination von Solarzellen und Kunststoffdichtungsbahnen) > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Enzyme beschleunigen Vergärung - Einsatz von Vergärungsverfahren zur Energiegewinnung in der Abfallbehandlung > Fachliteratur > MBA > MBA 2007

Zeitlich-integrierende Schadstofferfassung - Passiv-Sammler zur Gefahrenbeurteilung einer ehemaligen Hausmülldeponie - erste Ergebnisse > Fachliteratur > Sanierung > Sanierung 2007

A cleaner source of energy - Global partnership in landfill gas utilization > Fachliteratur > Deponie > Deponiegas > Deponiegas 2007

Dr. Volker Franzius, DirProf im Umweltbundesamt ist a.D., aber nicht aus der Welt > mehr > Speziells > Persönliches

November 2007

November 2007

BMBF-Workshop "Aerobe in situ Stabilisierung von Deponien und Altablagerungen - Stabilisierung der Altdeponie Kuhstedt erfolgreich abgeschlossen". Beiträge zum Workshop von Wittmann, Schröder, Ritzkowski, Weyer, Bräcker und IFAS (3
Beiträge) können aus dem download-Bereich von http://www.ifas-hamburg.de heruntergeladen werden. Pressemitteilung als pdf-Datei > mehr Fachliteratur > Bücher > Bücher 2007

Klimaschutz durch Biomasse, Sondergutachten - Sachverständigenrat für Umweltfragen
als pdf-Datei verfügbar unter http://www.umweltrat.de

Aber leichter liest sich: Klimaschutz durch Bioenergie?! - Ergebnisse des SRU-Gutachtens 2007 von Martin Faulstisch und Kathrin Greiff. In: Tagungsunterlagen vom 1. Rostocker Bioenergieforum. Institut für Umweltingenieurwesen Universität Riostock, Band 5. ISBN 978-3-86009-013-8. Kurzes Fazit: Vorsicht vor allzuviel Optimismus! - Beiträge zum Rostocker Bioenergieforum auch online verfügbar http://www.auf.uni-rostock.de/uiw/asw/asw_bioenergie.asp

Meine Anmerkungen zum Entwurf der Integrierten Deponieverordnung vom 17.10.2007
1. zu Anhang 1 Nr. 1. Standort und geologische Barriere und zu Nr. 2 Abdichtungssysteme > mehr > Recht > iDepV

Empfehlungen zur Entsorgung von Baggergut auf Deponien veröffentlicht
in der Reihe AbfallwirtschaftsFakten des Staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes Hildesheim, Zentrale Unterstützungsstelle Abfallwirtschaft, Gentechnik und Gerätesicherheit (ZUS AGG) als pdf.Datei
http://www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de/master/C7280045_N7740129_L20_D0_I1717444.html

2. Entwurf der Integrierten Deponieverordnung des BMU (17.10.2007) im Umlauf - aber nur bei Ministerien, Verbänden, etc.; Kommentare werden vom BMU bis 30.11.2007 entgegengenommen. Lassen Sie sich etwas einfallen, um den Entwurf zu bekommen.

Vorträge der Deponietagung des Bayer. LfU im Internet verfügbar > http://www.bestellen.bayern.de > Abfallwirtschaft

Stilllegung der Altdeponie Friesenheimer Insel - mit Gießereialtsanden als mineralische Dichtungsmaterial, 2 mm KDB und Asphaltabdichtung > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Neue Anwendung eines Dichtungskontrollsystems - Eine temporäre Abdichtung mit KDB wird durch das DKS endgültig > Fachliteratur > Deponie > Deponie 2007

Deponieentgasung und Gasnutzung auf der ungarischen Deponie Puztazamor > Fachliteratur > Deponie > Deponiegas > Deponiegas 2007

The disaster of the MBA - plant Goettingen - Deiderode > Fachliteratur > MBA > MBA 2007

Dezember 2007

im Internet verfügbar:

  • Dipl.-Ing. A. Rödel, PROGEO, Berlin: "Kunststoffdichtungen mit Leckageortung in Oberflächenabdichtungssysteme", als pdf-Datei unter http://www.progeo.com > Presse > Fachberichte
  • Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. D. Rohring, ASA e.V., Ennigerloh; Dipl.-Ing. F. Krumtünger, AWG, Enningerloh "Stand der MBA in Deutschland und Praxiserfahrungen mit der Ablagerung von MBA-Abfällen im Deponiebetrieb" > Bücher > Bücher 2007 > 17. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2007
  • Dipl.-Ing. F. Krumtünger, AWG, Enningerloh; Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. D. Rohring, ASA e.V., Ennigerloh "Praxiserfahrungen mit der Ablagerung von MBA-Abfällen im Deponiebetrieb / Projekte der ASA e.V." > Bücher > Bücher 2007 > 17. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2007

Auf Weihnachtsfeiern soll ja nicht nur gegessen und getrunken werden. Deshalb hier noch zwei Angebote zum Vortrag:
a) ein Gedicht über die komplexen Zusammenhänge des Lebens
b) Ein Weihnachtsgedicht (auch zur Verbesserung der Englischkenntnisse)

Ende 2007

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616