Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

17.10.2015

Deponie, Deponietechnik

Deponie, Ablagerung von Abfälle, Deponietechnik Übersicht

Zu den meisten Themenbereichen findet man unter
Fachliteratur Deponie Hinweise, manchmal sogar auch pdf-Dateien von Vorträgen
  • Deponieaktuell
    Aktuelles zum Thema Deponie wird zusammengefasst und Verweise werden gegeben
  • Abdichtungen
  • Alles zum Thema Deponieabdichtungen wurde hier zusammengestellt.
    Früher lag das Hauptinteresse bei Basisabdichtungen, heute bei Oberflächenabdichtungssystemen einschließlich Wasserhaushaltsschichten.
  • Nachnutzung
  • Flächen stillgelegter Deponien können und sollen nicht ungenutzt und ungepflegt in der Landschaft herumliegen. Außer für Freizeit- und Erholungsparks, Golfplätzen u. ä. werden heute die Deponieflächen verstärkt für "Erneuerbare Energieanlagen" sprich Photovoltaikanlagen, oder/und Windkraftanlagen genutzt.
  • Rückbau (Deponierückbau, Landfill Mining)
  • Man erinnert sich wieder, was man vor Jahren und Jahrzehnten für wertlos oder zu schadstoffhaltig gehalten und als Abfall beseitigt hat. Das soll korrigiert werden.
    Man sieht verfüllte Deponien entweder als "Eiterbeulen" in der Landschaft an, von denen aus die Umwelt und die Nachbarschaft auf Jahrzehnte, Jahrhunderte, wenn nicht auf immer und ewig gefährdet werden. Sie müssten deshalb rückgebaut werden - aber man traut sich nicht ran.
    Oder man sieht in den verfüllten Deponien Lager für wertvolle Sekundärrohstoffe (Sekundärbrennstoffe, Metalle, Phosphor u. v. m.) und will deshalb rückbauen - wenn es sich ökonomisch lohnt, d. h. wenn international die Rohstoffe knapp werden und die Preise steigen.
  • Mal abwarten, was daraus wird.
  • Deponiestandort
    & Geologische Barriere
  • waren früher ein wichtiger Bestandteil der Deponieplanung einschließlich der Umweltverträglichkeitsprüfung.
    Formell sind sie es noch immer. Seit allerdings fehlende natürliche geologische Barrieren durch "künstliche geologische" Barrieren ersetzt werden können, artet alles zu einer Farce aus.
    Standortanforderungen in der TASI sind Geschichte.
  • Deponiekörper und Deponieverhalten
    verlieren nicht an Bedeutung. Sie sind wichtig für die Festlegung der Stilllegungsmaßnahmen, für die Abschätzung der Nachsorgemaßnahmen und nicht zuletzt für den Deponierückbau.
  • Aber auch wegen des anderen Deponieverhaltens von MBA-Deponien bleibt das Thema interessant.
  • Stilllegung und Nachsorge
  • sind die zurzeit wohl wichtigsten Themen und Problembereiche für Deponiebetreiber und zuständige Behörden. Erneuerbare Energien -
  • Windkraftanlagen und Photovoltaik gewinnen an Bedeutung.
    MBA Restabfallbehandlung und Immobilisierung sind neben der Abfallverbrennung Voraussetzung für die Ablagerung auf Deponien gem. Deponieverordnung 2009
  • Deponiebetrieb
  • hat sich mit der Deponieverordnung gründlich geändert.
  • Deponiebrände / Brandschutz spielen jetzt kaum noch eine Rolle (mal sehen, ob das beim Rückbau so bleibt).
    Eigenkontrollen, des Deponieverhaltens bleiben wichtig.
    Verdichtung / Einbau sind auch für Deponien der Klassen I und II wichtig.
    Deponievermessung, Setzungen, Setzungsmessungen sollten auch heute nicht vernachlässigt werden
    MBA- und MBV-Deponien sind etwas Besonderes.
  • Deponiegas und Klimaschutz
  • ist heute fast mehr von Interesse als früher: weil die Vermeidung / Verminderung der Methanemissionen dem Klimaschutz dient und gefeiert wird, und weil zur Feststellung des Endes der Nachsorgephase die Deponiegasemission gegen Null gehen muss.
  • Deponiesickerwasser bleibt ein ewiges Thema - auch weil man Hausmülldeponien (Altdeponien DK II) nicht aus der Nachsorge entkommen lassen will.
  • Über Sickerwasserbehandlung wird weniger gesprochen, obwohl die Umkehrosmose immer noch gefragt ist.
  • Dafür ist die Sickerwasserrückführung, Sickerwasserinfiltration wieder interessant geworden, um die Altdeponien "biologisch" zu stabilisieren.
  • Besondere Abfälle
    wie Asbest, asbesthaltige Abfälle, Baggergut, Bauabfälle, MVA-Schlacken, Rauchgasreinigungs- rückstände
    erfordern besondere Behandlung
  • Sonderabfälle (heute gefährliche Abfälle) sind immer noch etwas besonderes
  • Deponiegebühren und Deponiekosten
  • Über Deponiegebühren und Deponiekosten wurde vor Jahren viel diskutiert und geschrieben. Heute ist das Thema scheinbar nicht mehr von Interesse - außer es geht um die Kosten für die Deponiestilllegung und die Nachsorgekosten, und um die steuerliche Behandlung der Rückstellungen.
  • Deponiestatistik
  • Wieviel Deponien gab es, wieviel Deponien gibt es - wird immer wieder gefragt. Wer sich nicht gleich durch die Abfallberichte der Länder kämpfen will, kann es erst einmal hier versuchen. Aber offiziell und meist auch aktuell sind die Abfallberichte der Länder, zu denen man auch leicht über www.laga-online.de findet.
  • Deponien in der Praxis
  • Es gab einmal Zeiten, da schien es sinnvoll besonders gute Beispiele von Deponien bzw. Maßnahmen auf Deponien herauszustellen. Heute sucht man mehr nach Deponien mit Besonderheiten, z. B. Deponien mit Stollenbauwerken oder Sickerwassersammelschächten im Deponiekörper.
  • Entsorgungsträger,
    Deponiebetreiber
  • Natürlich gibt es auf den Internetseiten der Länder aktuelle Zusammenstellungen.
  • Aber hier wird man auch fündig, wenn man stillgelegte Deponien sucht. Man bilde die Differenz zwischen heute noch in Betrieb befindlichen Deponien und früher betriebenen Deponien. Aber vielleicht helfen sie doch:
  • Deponieforschung
  • war früher ein wichtiges Arbeitsgebiet für Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstitute.
    Lange Zeit war Ruhe. Jetzt scheint es im Zusammenhang mit dem Thema "Deponien als Rohstoffressourcen" (Landfill Mining - Deponierückbau) und Deponien (Deponiegas) als Gefährdungspotential für das Weltklima wieder wichtiger zu werden.
  • Abfallrecht
  • Dass es im Abfallrecht nicht Neues gibt, ist wohl nur der Traum von Nicht-Juristen. Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz und die Deponieverordnung mit den immer mehr werdenden Änderungsverordnungen lassen Böses ahnen. Und wenn dem deutschen Gesetzgeber nicht mehr einfällt, hilft bestimmt die EU. Aber auch Landesabfallgesetze werden ständig geändert.
  • Gesetzliche Regelungen, Richtlinien

Und dazu kommen dann auch noch Richtlinien, Merkblätter, usw. von Techn. Vereinen und zuständigen Behörden:

  • BAM Richtlinien, Mitteilungen, GDA Empfehlungen und
    LAGA Arbeitspapiere u.a.
    zur Oberflächenabdichtung und Infiltration von Wasser in den Deponiekörper.
    Und nicht zu vergessen, die
  • Bundeseinheitlichen Qualitätsstandards für den Deponiebau, die
    BQS für Deponieabdichtungen und mehr.
  • Meine Meinung
    manchmal muss es raus, und nicht immer finde ich Tagungen oder Fachzeitschriften, die das drucken wollen, was ich gerade zu sagen bzw. schreiben habe. Dann schreibe ich hier Meine Meinung.
  • Fachwörterbuch Deponie, Deponietechnik
  • Früher, als das Englische noch nicht so verbreitet war, als an den Universitäten kaum Englisch gesprochen und geschrieben wurde, als die deutschen Beiträge auf internationalen Tagungen und Sitzungen von Engländern und Amerikanern nicht so recht verstanden wurden, schien es nützlich ein Fachwörterbuch Deponietechnik in Deutsch und Englisch zusammenzustellen. Es ist nicht gepflegt worden. Aber vielleicht findet der eine oder der andere noch etwas Hilfe.
  • Herman Prigann - Museum der verlorenen Wünsche
  • Herman Prigann, ein Künstler, hat einmal in einem Vortrag (für mich) etwas absurde Ideen für die Nachnutzung von stillgelegten Deponien vorgetragen. Weil diese Ideen doch einige Kollegen interessierten, sind sie hier zur Verfügung gestellt worden.
Copyright © 2015 www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616