Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

08.12.2017

Fachliteratur

Bücher und Tagungsunterlagen 2017
Deponietechnik, MBA, Altlastensanierung -

Zum Thema speziellen Themen der Deponietechnik finden Sie über > Fachliteratur und suchen Sie sich das interessierende Thema aus.

 

Stilllegung und Nachsorge von Deponien - Schwerpunkt Deponiegas 2017

Neue Entwicklungen und Erkenntnisse, Belüftung und Methanoxidation, Betriebsoptimierung, Entsorgung und Verwertung methanarmer Gase, Entgasungstechnik, Verbesserung des Wirkungsgrads, Gemeinsame Verwertung von Deponie- und Biogas

Trierer Berichte zur Abfallwirtschaft Band 23. ISBN978-3-9817572-5-5
Verlag Abfall aktuell, Stuttgart. Siehe auch http://www.ruk-online.de

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

Deponiegastechnik zum Schutz des Klimas – Intensionen aus der Sicht des Umweltbundesamtes – NKI Förderprogramm
Wolfgang Butz, Umweltbundesamt Dessau
Neuere Entwicklungen auf dem Gebiet der Deponiegastechnik – Beitrag der Aerobisierung zum Klimaschutz – VDI Richtlinien – Gasprognose– Methanoxidation
Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, HS Trier, Ingenieurgruppe RUK GmbH
Untersuchungen zum langzeitigen Abbauverhalten von Abfällen in Deponien – Zwischenergebnisse aus einem laufenden UFOPLAN – Forschungsvorhaben
Wolfgang Butz, Umweltbundesamt
Dr. Kai-Uwe Heyer / Prof. Dr. Rainer Stegmann, Ifas Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft
Rolf Schneider / Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, Ingenieurgruppe RUK GmbH
Aktuelle Ergebnisse aus der Deponiegasforschung – Methanoxidation – Modellierung – Emissionsbeschreibung – Evaluation
Prof. Dr. Renatus Widmann, Universität Duisburg-Essen
Was bringt die novellierte TA Luft für den Bereich Deponiegastechnik?
Wolfgang Schreier, SGS RUK GmbH
Deponiebelüftungsprojekte im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“, Erfahrungen und Ergebnisse
Dr. Kai-Uwe Heyer / Prof. Dr. Rainer Stegmann / Dr. Karsten Hupe / Astrid Koop / Rainer Hiemstra, Ifas-Hamburg
Das NKI Projekt an der Deponie Eichholz, Rems-Murr Kreis – Historie, aktuelle Entwicklung und neues Konzept
Martin Eisenlohr, Eisenlohr Energie und Umwelttechnik
Deponiegashaushalt im Zuge der aeroben Stabilisierung
Dr. Marco Ritzkowski, Technische Universität Hamburg
Rainer Stegmann, K. Kuchta, ifas-hamburg
Erfahrung mit der Saugbelüftung von Deponien
Joachim Lehner, contec GmbH
Schwachgastechnik vor dem Hintergrund europäischer Entwicklungen
Matthias F. Hahm, BMF Haase Energietechnik GmbH
Wirtschaftliche Lösungen für die Deponiegasentsorgung in der Nachsorge
Dr. Roland Haubrichs, Lambda GmbH
In-Situ-Stabilisierung einer Hausmülldeponie aus Sicht eines Deponiebetreibers
Detlef Löwe, AGR GmbH
Repowering – alte Motoren – neue Technik
Jörg Simon, H.G.S. GmbH & Co. KG
Thermische Deponiegasbehandlung – Aktuelle Entwicklungen, technische Konzepte, Investitions- und Betriebskosten, Einsatzgrenzen, Praxisbeispiele
Axel Ramthun, Göbel Energie- und Umwelttechnik Anlagenbau GmbH
Bedarfsgerechte Strom- und Wärmeerzeugung aus dem Deponiegas-Erdgas-Gemisch außerhalb des EEG für die Verkehrsbetriebe Karlsruhe
Jürgen Machnow, Rytec GmbH
Optimierung der Energieeffizienz einer bestehenden Anlage durch Zubau einer BHKW-ORC Anlage an der Deponie Hailer
Stefan Ochs, Economic Trading Solutions GmbH, Maintal
Behandlung, Belüftung, Oxidation – kritische Anmerkungen aus ingenieurtechnischer Sicht
Dr. Ernst Reuter, IWA Ingenieurgesellschaft mbH
Bau und InbetriebnahmenStandard eines Abfallwirtschaftszentrum Mariscina, Landkreis Primorsko – Goranska, Republik Kroation
Herbert Heinz, RMD Rhein-Main Deponie GmbH
Entwicklung des Wasserhaushalts in der Stilllegung und Nachsoge, Einfluss auf die Deponiegasbildung und Gaserfassung
Dr. Karsten Hupe, Dr. Kai-Uwe Heyer, Prof. Dr. Stegmann, Ph. Müller, Ifas Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft
Emissionsmessungen an Deponien aus größeren Höhen
Matthias Ulbricht, S. Dominok, Adlares GmbH
S. Fabian, LUBW B.-W.
Belüftung einer Altablagerung zur Sicherung der Nachnutzung in Haltern am See
Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, HS Trier, RUK GmbH

 


 

SKZ/TÜV-LGA Deponietagung 2017

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes
Herausgeber: SKZ - KFE GmbH

(email: handbuch@skz.de)

Aktuelle Entwicklungen im deutschen und europäischen Deponierecht.
Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau  und Reaktorsicherheit, Bonn
Deponien in Bayern – Sachstand und Perspektiven
Andreas Schweizer, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
Deponiebau im südlichen Afrika: Normen und Anforderungen an Geokunststoffe
 
Dr.-Ing. Florian Hoertkorn, Jones & Wagener, ZA-Johannesburg  (kein Manuskript vorhanden)
Abdichtungen für umweltkritische Anwendungen in Marokko
 
Wilma Hahn, SKZ, Würzburg
Eckhard Sost, GSE Lining Technology GmbH, Hamburg
Youssef Mountassir, GIZ, Rabat, Marokko
Systematik zur Berechnung der Nachsorgekosten
Andreas Krieter, Abfallentsorgung Kreis Kassel, Kassel
Anwendungen von Geokunststoffen im afrikanischen Bergbau
 
Dr.-Ing. Florian Hoertkorn, Jones & Wagener, ZA-Johannesburg (kein Manuskript verfügbar)
Beschleunigte Alterung von Polypropylen-Geotextilien für Bentonitmatten im Wärmeschrank und im Hochdruckautoklav für eine thermooxidative Nutzungsdauerabschätzung
Sebastian Hausmann, SKZ, Würzburg
Langzeit-Wirksamkeit von Oberflächenabdichtungen mit Berücksichtigung von gemischtkörnigen Abdichtungskomponenten
Dr. Wolf-Ulrich Henken-Mellies, TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH, Nürnberg  
NRW-Arbeitsblatt zu Kriterien und Hinweisen zur Entlassung von Deponien aus der Nachsorge
 
Dr.-Ing.  Michael Tiedt, Landesamt für Natur, Umwelt & Verbraucherschutz, Recklinghausen
Überprüfung der bestehenden Anforderungen an PE-Rohren in Deponien - Untersuchungen an Rohren und Schächten nach mehrjähriger Nutzungsdauer
 
Anja Martin, SKZ, Würzburg
Dr.-Ing. Kurt Engelsing, SKZ
Deponie auf Deponie: Planerische und statische Aspekte zur Sicherung von Bauwerken in und unter der Deponie
Jörg Kässinger ICP Ingenieurgesellschaft, Karlsruhe
Armin Stegner, TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH, Nürnberg
SKZ/TÜV-LGA Güterichtlinie Rohre, Schächte und Bauteile in Deponien 
Andreas Schweizer, Bayer. Landesamt für Umwelt, Augsburg
Deponiebaupraxis im Spannungsfeld von Bautechnik, Vorschriften und Wirtschaftlichkeit
 
Jürgen Müller, Max Bögl Bauservice GmbH und Co. KG, Sengenthal
Bau- und wasserrechtliche Anforderungen an Lager- und Abfüllflächen von Biogasanlagen
 
Dr.- Ing. Ulrich Kluge, Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
In-situ-Aerobisierung der Deponie Konstanz-Dorfweiher zur Verkürzung der Nachsorgezeit
Dr.-Ing. Martin Reiser, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Stuttgart 
Emissionsminderung und Verwertung: Deponiegas in der Stilllegungs- und Nachsorgephase mittels Tiefenentgasung
 
Jürgen Forsting, CDM Smith Consult GmbH, Bochum

 


 

13. Leipziger Deponiefachtagung 2017
Planung, Bau, Betrieb, Stilllegung, Nachsorge und Nachnutzung von Deponien

Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Said Al-Akel, HTWK Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, University of Applied Sciences: Fakultät Bauwesen - LG Grundbau, Bodenmechanik, Umweltgeotechnik. ISBN: 978-3-943443-43-1
Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig,
http://www.htwk-leipzig.de, info@deponiefachtagung.de
Telefon: 0341 3076-6419 / -6439, Fax: 0341 3076-6201

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

1. Rechtliches und Grundsätzliches

Die Rolle der Deponie in der Kreislaufwirtschaft
Dr.-Ing. Heinz-Ulrich Bertram, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover
Ausgewählte Vergaberechtsprobleme beim Deponiebau
RA Helge Rübartsch, Rübartsch Rechtsanwälte, Dresden
Entlassung von Deponien aus der Nachsorge
Matthias Müller und Christian Mader, Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Halle
Aktuelle Themen aus der Arbeit der "LAGA Ad hoc-AG Deponietechnik"
Dipl.-Ing. Wolfgang Bräcker, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim
Aktuelle Themen aus der Arbeit des BAM-Fachbeirat und der -Zulassungsstelle
Andreas Wöhlecke M.Eng und Dr. rer.nat. Werner W. Müller, Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM), Berlin
Entwicklung einer Deponierückbau (Landfill-Mining)-Strategie in Flandern
Eddy Wille und Peter Nagels, Öffentliche Abfallagentur Flandern (OVAM), Belgien

2. Planung und Neubau von Deponien

Private Errichtung und Betrieb einer Deponie der Klasse 1 auf einer vom Landkreis gepachteten Deponiefläche - Modell für schnellere und „günstigere" Genehmigungen?
Dipl. Geol. Peter Valenti-Langer und Dr.-Ing. Johannes Weiß, CDM Smith Consult GmbH, Alsbach
Deponieersatzbaustoffe im Massenmanagement aus planerischer Sicht
Ulrich Bartl, Swen Chrszon, Peggy Korth, Sweco GmbH, Köln
Bewertung und Einsatz von Deponieersatzbaustoffen in Basis- und Oberflächenabdichtungssystemen aus Sicht der Fremdprüfung
Dipl.-Ing. Carsten Lesny, LIMES GmbH, Lünen
Planung, Bau und erste Betriebsphase einer DK 0 – Inertstoffdeponie
Dr.-Ing. Ernst Reuter, IWA Ingenieurgesellschaft für Wasser- und Abfallwirtschaft mbH & Co. KG, Bad Oeynhausen
Geotechnische Eigenschaften von MBA-Material und Konsequenzen für deren Ablagerung auf Deponien
Dr.-Ing. Manfred Wittig, BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH, Freiberg
Dipl.-Ing. Beatrix Körbel, Deponiegesellschaft Schwarze Elster mbH, Lauchhammer

3. Deponien in der Betriebsphase

Gegenwärtige und zukünftige Entsorgung von NORM-Rückständen auf Deponien und Anforderungen an die Rückstandscharakterisierung
Dr. Christian Kunze, Dr. Hartmut Schulz und Dipl.-Ing. (BA) René Baumert, AF - Radioökologie GmbH, Radeberg
Abfälle mit radioaktiven Kontaminationen - Chancen, Risiken und Herausforderungen für die Abfallwirtschaft
Dr. Rainer Gellermann, Nuclear Control & Consulting GmbH, Braunschweig
Schadensbewertung von Depnieentwässerungssystemen
Dipl.-Ing. Anita Wiesbaum und Dr.-Ing. Florian Kölsch, Dr. Kölsch Geo- und Umwelttechnik GmbH

4. Erfahrungen aus dem Ausland

Die Entwicklung der Abfallablagerung sowie Deponiegasnutzung in der Türkei in der letzten Dekade
Dr.-Ing. Arnd Seyfert, SEF-Energietechnik GmbH, Zwickau
Energie aus Abfall: Deponierückbau
Hans-Rudolf Zweifel, Lona Mosberger (korrespondierend) und Katharina Schmid Lüdi, Zürcher Fachhochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), Wädenswill (Schweiz)
Josef Binzegger, Spross Gruppe Entsorgungsbetriebem Zürich (Schweiz)

5. Nachsorge und Nachnutzung

Eigenschaften von Rekultivierungsschichten einer Monodeponie im Vergleich zu den Anforderungen des BQS 7-1
Dr. Alexander Gröngröft, Sven Riedl und Prof.Dr. Anette Eschenbach, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg, Hamburg
Fassung, Behandlung und Verwertung von Deponiegas in der Schwachgasphase als Beitrag zum Klimaschutz
Dr.-Ing. Roland Haubrichs, LAMBDA Gesellschaft für Gastechnik mbH, Herten
Exakte Abbildung der Gasbildung in Altdeponien als Bemessungsgrundlage für deren weitere Entgasung
Eckhard Haubrich und Rolf Schneider, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart
CHARM® - Ein neues Verfahren zur Detektion diffuser Methanaustritte aus Deponien
Dipl.-Ing. Falk Fabian, LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Referat 35 - Kreislaufwirtschaft, Chemikaliensicherheit, Karlsruhe
Sebastian Dominok B.Sc., Dipl.-Pys. Matthias Ulbricht, ADLARES GmbH, Teltow

 


 

Deponieforum 2017 Planung, Umsetzung, Nachsorge

früher Zeitgemäße Deponietechnik

in "Stuttgarter Berichte zur Abfallwirtschaft Band 125" ISBN 978-3-8356-7353-3
DIV Deutscher Industrieverlag GmbH, München
Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert.
www.deponieforum.de, www.fei-ev.de

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

Vorwort
Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert, Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft, Universität Stuttgart
 
Aktuelle nationale und europäische Entwicklungen im Deponierecht
Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn
Neue Standorte – was ist bei der Standortsuche zu beachten?
Dipl.-Ing. Gerd Burkhardt, Dipl.-Ing. Karin Schumacher, B.Eng. Vera Vorholz, ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Karlsruhe
Maßnahmen der kommunalen Ebene zur Sicherung ausreichender Deponiekapazitäten in Baden-Württemberg - Kooperation von Land und Kommunen bei der künftigen Deponieplanung
Dipl.-Geograf Thomas Gambke, AWN Buchen, Buchen
Dipl.-Geologe Markus Resch, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Würtemberg, Stuttgart
Grenzwertige Abfälle – Update 2017
Dipl.-Ing. Falk Fabian, LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe
Freigemessene Abfälle
Dr. Manfred Loistl, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Baden-Württemberg, Stuttgart
CHARM® - Detektion diffuser Methanaustritte an Deponien
B. Sc. Sebastian Dominok, Dipl.-Phys. Matthias Ulbricht, ADLARES GmbH, Teltow
Dipl.-Ing. Falk Fabian, LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe
Mögliche quantitative Minderungen von Treihausgasemissionen aus Deponien in der Nachsorge
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rettenberger, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart
Veränderung von Sickerwassermenge und Konzentrationen von abgedichteten Deponien
Prof. Horst Puscher, Klinger und Partner, Ingenieurbüro für Bauwesen und Umweltttechnik GmbH, Stuttgart
Deponie Hamberg – Errichtung einer Basisabdichtung aus Asphalt
Uta Faist, Carola Sieg, Weber-Ingenieure GmbH, Pforzheim
Tobias Mertenskötter, Sebastian Ludwig, HAMBERG DEPONIE-GESELLSCHAFT mbH

 

Mineralische Nebenprodukte und Abfälle 4

- Aschen, Schlacken, Stäube und Baurestmassen -
ISBN 978-3-944310-35-0 TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky

Beiträge stehen meist auch kostenfrei zum Download zur Verfügung bei www.vivis.de. Wie suchen?
Möglichkeit 1; Fachartikel-Suche nach Thema
Möglichkeit 2: Fachartikel-Suche nach Tagung

Beiträge zum Thema "Deponien"

Planung, Genehmigung und Bau

Planung und Genehmigung von Deponien am Beispiel einer DK I-Deponie für mineralische Abfälle in Mecklenburg-Vorpommern
Rechtsanwalt Dr. Peter Kersandt, Andrea Versteyl Rechtsanwälte, Berlin

Erweiterung der DK II-Deponie in Wiesbaden und Neubau einer Deponie der Klasse I– Entwicklungs- und Finanzierungskonzept und Stand der Planungen –
Dipl.-Ing. Thomas Harrlandt, Abteilungsleiter Deponieplanung, -bau und Technik, Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstdt Wiesbaden (ELW)

Deponie auf Deponie – Praxisbeispiele aus Planung, Genehmigung und Bau
Dipl.-Ing. Thomas Wemhoff, Professor Dr.-Ing. Ernst Biener, Dipl.-Ing. Torsten Sasse
Umtec | Prof. Biener | Sasse | Konertz | Partnerschaft Beratender Ingenieure und Geologen mbB, Bremen und Aachen

Entgasung, Abdeckung und Rekultivierung

Langfristige Entgasungs-/Aerobisierungsstrategien für Siedlungsabfalldeponien vor dem Hintergrund neuer VDI Richtlinien
Professor Dr.-Ing. Gerhard Rettenberger, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Trier

Stahlschlacke in Deponieabdeckungen– Erfahrungen aus zehn Jahren Feldversuch auf einer schwedischen Deponie –
Professor Dr.-Ing. Lale Andreas, Lulea University of Technology, Schweden

Rekultivierung von Kalirückstandshalden unter Verwendung mineralischer Abfälle in Niedersachsen
Dipl.-Ing. Gerold Jahn, Leiter Projektentwicklung
Dr. Franz X. Spachtholz, Leiter Technik und Betrieb / Prokurist K+S Entsorgung GmbH, Kassel

Altlasten und Landfill Mining

Die Last mit der Altlast – rechtssicherer Umgang mit Abfällen im Tief- und Rohrleitungsbau
Professor Dr. rer. nat. Frank Bär, Geschäftsführer der BAer-Agentur für Bodenaushub GmbH, Zwickau

Enhanced Landfill Mining am Beispiel der Deponie Remo in Belgien
Dr. Ir. Daneel Geysen, Manager Science and Technology, Group Machiels, Hasselt Belgien

Kritische Faktoren für die Klimarelevanz von Deponierückbauprojekten
Dipl.-Ing. Dr. techn. David Laner, Christian Doppler, Labor für Antropogene Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft, Technische Universität Wien


Deponieseminar 2017 Karlsruhe

 

Abschluss und Rekultivierung von Deponien und Altlasten - Planung und Bau neuer Deponien

Schaffung neuen Deponieraums, Deponie auf Deponie, Deponierückbau, Umgang mit Natur und Artenschutz

Beiträge zum Seminar - Herausgegeben von Thomas Egloffstein und Gerd Burkhardt
im Auftrag der Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V.
und dem Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V.
18. und 19. Oktober 2017, Kongresszentrum Karlsruhe,
Band 22, ICP Eigenverlag Bauen und Umwelt
ISBN 978-3-939662-21-1

Anschrift des Verlages:
Eigenverlag Bauen und Umwelt
Auf der Breit 11, D-76227 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 94477-0, Fax: +49(0)721 94477-70
E-Mail: eigenverlag@icp-ing.de, www.icp-ing.de

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

Aktuelle Entwicklungen im nationalen und europäischen Deponierecht
Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn
Entwicklung und aktueller Stand der Deponiekapazit?ten in Niedersachsen
Dipl. -Ing. Gunther Weyer, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover
Gibt es deutschlandweit Deponiebedarf für mineralische Abfälle?
Dipl. -Verww. Hartmut Haeming, AVG / InwesD, Köln
Deponieraum als Standortfaktor ? das Diskussionspapier des BDI
RAin Catrin Schiffer, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V., Berlin
Beantragung neuen Deponieraums DK 0/DK I - Erfahrungen aus der Genehmigungs - und Gerichtspraxis
Dr. Peter Kersandt, avr - Andrea Versteyl Rechtsanwälte Partnerschaft mbB , Berlin
Arbeits- und Diskussionsthemen aus dem Fachbeirat der BAM und von der Zulassungsstelle
M.Eng. Andreas Wöhlecke, Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung (BAM), Berlin
Entsorgung von teerhaltigem Straßenaufbruch - Verwertung / Beseitigung auf Deponien vor dem Aus?
Berthold Heuser, REMEX Mineralstoff GmbH, D?sseldorf
Rekultivierung von Kalirückstandshalden unter Verwendung mineralischer Abfälle
Dipl. -Ing. Gerold Jahn, Dr. Franz X. Spachtholz, K+S Entsorgung GmbH, Kassel
Umsetzung der hohen Anforderungen an die Sicherung der Kalkdeponie Brückl mit Geokunststoffen
Dipl. -Ing. Ole Syllwasschy, HUESKER Synthetic GmbH, Gescher
Deponie Galing III - Durchführung des Raumordnungs - und des Planfeststellungsverfahrens für eine neue Deponie
Dipl. -Ing. Ralf Zöller, IGB Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg
Genehmigungsverfahren des neuen 8. Abschnitts der DKIII -Deponie Flotzgrün
Dr. Enrique Freudenberg, Dipl. -Ing. Frank Eckert, Dr. Stephan Thorand, BASF SE, Ludwigshafen
Nicht nur auf Deponien: Qualifiziertes Bauen für den Gewässerschutz
Prof. Dr. -Ing. Horst Görg, BU;
Dipl. -Ing. Dirk Grüneberg, STRABAG Umwelttechnik GmbH, Düsseldorf/Darmstadt sowie Vors. des Überwachungsausschusses der Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz, Mainz
 Praxisbeispiele zur Umsetzung des Konzeptes "Deponie auf Deponie "
Dipl. -Ing. Thomas Wemhoff, Prof. Ernst Biener, Dipl. -Ing. Torsten Sasse,
Umtec Prof. Biener / Sasse / Konertz mbB , Aachen, Bremen, Osnabrück
M?glichkeiten und Grenzen eines quantitativen Nachweises der Tragfähigkeit von Zwischenabdichtungen
Dr. -Ing. Robert -Balthasar Wudtke, Prof. Dr. -Ing. Karl Josef Witt, Bauhaus -Universität Weimar
Deponie auf Deponie: Maßnahmen zur Sicherung und Erhaltung bestehender Entwässerungssysteme
Dipl. -Ing. Jörg Kössinger, ICP Ing. -Ges. mbH, Karlsruhe;
Dipl. -Ing. Wolfgang Edenberger, ICP Ing. -Ges. mbH, Urbach
Von der Deponiestilllegung zum Ablagerungsbetrieb ?Deponie auf Deponie? am Beispiel der Zentraldeponie Datteln
Dipl. -Ing. Detlef Löwe, AGR Abfallentsorgungs -Gesellschaft Ruhrgebiet mbH, Herten;
Dr. -Ing. Ernst Reuter, IWA Ingenieurgesellschaft mbH & Co.KG, Bad Oeynhausen
M?glichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Wasserhaushaltsmodellen, aufgezeigt insbesondere an Wasserhaushaltsschichten
Dr. Klaus Berger, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg;
Dr. Volkmar Dunger, TU Bergakademie Freiberg
Natur - und Artenschutz als Planungs - und Ausführungshindernis?- Strategien zum Umgang
Dr. -Ing. Ulrich Sehrbrock, Dipl. -Ing. Wolf -Dietrich Brunswig, Dipl. -Ing. Michael Prahl, ICP Braunschweig ,
Magnus J.K. Wessel , BUND - Freunde der Erde, Berlin
Vereinbarkeit einer Deponiestilllegung mit den Anforderungen zum Natur - und Artenschutz am Beispiel der Deponie Backnang -Steinbach im Rems -Murr -Kreis
Dipl.-Ing. Eckhard Haubrich, Ingenieurgruppe RUK, Stuttgart;
Dipl.-Ing. Stefan Schatz AU Consult GmbH , Augsburg,
Dipl.-Ing. Gerald Balthasar Abfallwirtschaftsgesellschaft des Rems -Murr -Kreises mbH, Waiblingen
Sanierung des Perimeters 1 / 3-NW der Altablagerung Kesslergrube in Grenzach- Wyhlen durch vollständigen Rückbau
Dr. Richard Hürzeler, F. Hoffmann- La Roche AG, Basel, Schweiz
R?ckbau der Sonderabfalldeponie Kölliken - Erfahrungen und Lehren nach erfolgreicher Sanierung
Dr. Benjamin Müller, SMDK, Kölliken, Schweiz
Ergebnisse des BMBF-Forschungsvorhabens Deponierückbau - der Leitfaden Enhanced Landfill Mining
Dr. -Ing. Kai Münnich, Leichtweiß -Institut für Wasserbau, TU Braunschweig

 

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616