Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

17.03.2015

Fachliteratur

Zeitgemäße Deponietechnik 2015

Aktuelle Aspekte des Deponiebetriebs - Behandlung von Schwachgas und Sickerwasser, Belüftung, Nachsorge

Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert (Hrsg.)

Zeitgemäße Deponietechnik 2015

Aktuelle Aspekte des Deponiebetriebs - Behandlung von Schwachgas und Sickerwasser, Belüftung, Nachsorge

in "Stuttgarter Berichte zur Abfallwirtschaft" ISBN 978-3-8356-7281-9

Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Industrie- und Siedlungswasserwirtschaft sowie Abfallwirtschaft e.V. in Stuttgart (FEI) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart
dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

Inhalt des Tagungsbandes Zeitgemäße Deponietechnik 2015

Gibt es für mineralische Abfälle Deponiebedarf?
Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn
Deponiekörper in Bewegung – Vermessung von Deponien - Beurteilung des Setzungs- und Verformungsverhaltens der Abdichtungssysteme von Deponien sowie des Deponiekörpers - Anforderungen an die Vermessung und die Methodik der Auswertung
Dipl.-Ing. Falk Fabian, Regierungspräsidium Karlsruhe
Deponie Dorfweiher – Ergebnisse des F+E-Projektes
Dr.-Ing. Martin Reiser, Dipl.-Met. Angela Groth, M. Sc., Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert, OBR Dipl.-Ing. Daniel Laux, Dipl.-Phys. Kurt Lhotzky
Möglichkeiten der Zusammenarbeit der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger untereinander und mit der Privatwirtschaft bei der Errichtung und dem Betrieb von Deponien
Rechtsanwalt Linus Viezens, [Gaßner, Groth, Siederer & Coll.], Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin
Angepasste Deponieentgasung an veränderte betriebliche Bedingungen
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rettenberger, Hochschule Trier, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Longuich
Das auf unseren Deponien bis heute Errichtete, Betriebene, Stillgelegte und dabei Angerichtete bedarf der Nachsorge. Was ist und was ist nicht zu tun?
Prof. Dipl.-Ing. Horst J. Puscher, Klinger und Partner – Ingenieurbüro für Bauwesen und Umwelttechnik GmbH, Stuttgart
Schwachgasverwertung mit FLOX®-Brenner am Beispiel der Deponie Ramsklinge (Esslingen)
Dr. Roland Berger, e-flox GmbH, Renningen
Dipl.-Ing. Joachim Lehner, Contec Ingenieurgesellschaft für Energie- und Umwelttechnik GmbH, Herrenberg
Methanoxidation in der Deponieoberfläche
Prof. Dr. Martin Denecke, Prof. Dr.-Ing. Renatus Widmann, Tobias Gehrke, M. Sc. Universität Duisburg-Essen
Dipl.-Ing. Andrea Thom, Lehrstuhl Baugrund-Grundbau, Technische Universität Dortmund
Entsorgungs- und Verwertungskonzepte von Schwachgas der Deponie Eichelbuck
Dipl.-Ing. Johann Roth, Ingenieurbüro Roth & Partner GmbH, Karlsruhe
Untersuchungen der Permittivität von Betonitmatten unter Salzeinwirkung und Ionenaustausch gemäß den Anforderungen der BQS 5-5
Dipl.-Geol. Dr. rer. nat. Thomas Egloffstein, Dipl.-Ing. Gerd U. Burkhardt, ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Karlsruhe
Möglichkeiten der modifizierten Oberflächenabdichtung bei Deponien mit Maßnahmen beschleunigter biologischer Abbauprozesse
Dipl.-Ing. (FH) Eckhard Haubrich, Dipl.-Ing. Claudia Raschke, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart
Copyright © 2015 www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616