Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

01-Sep-2005

Fachliteratur

Veröffentlichungen 2005 von Klaus Stief

 

Beiträge, die nicht in DeponieOnline LandfillOnline bereitgestellt worden sind, können auf Anfrage beim Autor angefordert werden.

Die Veröffentlichungen werden weniger.
Dafür äußere ich jetzt öfters MeineMeinung im Internet

weitere Fachliteratur auch über nebenstehende Links

Stief, Klaus
Motive der TA-Siedlungsabfall (2) - Anforderungen an die Ablagerung von Abfällen
Sonderveranstaltung der ASA e.V. "100 Tage nach Ende der TASi-Übergangsfrist - waren 12 Jahre zu kurz?". 7./8. Sept. 2005 in Minden
Vorträge auf CD-ROM bei GVoA, Herr koch-schulte@gvoa.de, http://www.gvoa.de
Manuskript als pdf-Datei, Folien als pdf-Datei

Stief Klaus
Der Anfang vom Ende des Deponiezeitalters?
10. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft Magdeburg "Siedlungsabfallwirtschaft - Sichten und Aussichten -" 1./2. Sept. Magdeburg.
AG Umwelt + Logistik im ISFL Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Manuskript als pdf-Datei
Folien zum Ausdruck als pdf-Datei

Stief, Klaus
Sind Deponien wirklich Abfallbeseitigungsanlagen?

Von der Entsorgungswirtschaft zur Ressourcenwirtschaft
Tagungsband Leipzig 31. Mai bis 2. Juni 2005, Redaktion: Klaus Fricke, TU Braunschweig, verlegt durch Orbit e.V., Weimar, ISBN 3-935974-07-8
Manuskript als pdf-Datei
Im Beitrag wird der Frage nachgegangen, warum Deponien so wenig akzeptiert sind und nach dem Willen des BMU ab 2020 in Deutschland alle Siedlungsabfalldeponien (auch mit MBA-Abfällen) stillgelegt sein sollen. Die überraschende (?) Erkenntnis: Deponien sind gar keine richtigen, anerkannten Abfallbeseitigungsanlagen, weil man den Ewigkeitsaspekt nicht akzeptiert. Konsequenz: Eigentlich müßten alle Hausmülldeponien rückgebaut werden. Aber weil man das nun auf gar keinen Fall will, werden die ungeliebten Deponien doch wieder als Abfallbeseitigungsanlagen "mißbraucht". Deponien sind seit langem, und werden auch noch lange Zeit der Notnagel der Abfallwirtschaft bleiben. Und zum Schluß: Auch wenn alle Deponien stillgelegt sind, sind sie nicht weg.

Stief, Klaus
Deponietechnik in der BRD zwischen 1969 und 2005 - Erfolg oder Flop für die Umwelt?
Geraer Fachtagung 2005 "Ende des Deponiezeitalters", Gera 21. Mai 2005
Manuskript als pdf-Datei
Folienvortrag als pdf-Datei
Ein ernstgemeinter Rückblick mit einigen kritischen Anmerkungen und Einsichten

Stief, Klaus
Nachsorge von Deponien - eine unendliche Geschichte. Warum eigentlich?
Bayerische Deponie- und Abfalltage 2005. Augsburg 9./10.3.2005
Manuskript verfügbar als pdf-Datei (170KB)
Folien verfügbar als pdf-Datei (200KB)
Die unendliche Geschichte ist selbstgemacht - so der Tenor der Veröffentlichung - weil endlos diskutiert, geforscht und getestet wird, anstatt zu handeln. Grenzwerte für die Direkteinleitung von Sickerwasser in den Untergrund sind willkürlich - sagt auch Ehrig - wodurch es rechnerisch zu jahrhundertelangen Nachsorgezeiten kommen könnte, was natürlich niemanden interessiert.
Vorschlag des Autors: Unterscheidung von a) Nachsorgephase I (maximal 30 Jahre in denen der Deponiebetreiber realistische Anforderungen der zuständigen Behörde erfüllt haben muß, und b) Nachsorgephase II in der wie bei altlastverdächtigen Flächen das Altlastenrecht gelten muß.

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616