Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

17.09.2016

Kontakte zu Dritten

ehemals
bds Boden- und Deponie-Sanierungs GmbH

Bitte nutzen Sie für Ihren Schriftverkehr zukünftig folgende Geschäftsanschrift:

Firma:
AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH
Anschrift: Im Emscherbruch 11
45699 Herten

http://www.agr.de/leistungen/deponiemanagement/

ehemals http://www.bds-gmbh.de



Ausgewählte Projekte / Referenzen

Deponie Bornum: 
Umrüstung der Gasfassung
bds hat den Auftrag zur Umrüstung der Gasfassung auf der Deponie Bornum auf den Saug- und Belüftungsbetrieb erhalten. Hierfür werden 25 Stück neue Gasbrunnen erstellt, die entsprechenden Saug- und Sammelleitungen neu verlegt und an zwei neu zu installierende Gassammelstationen angeschlossen. Die Arbeiten werden im April 2014 aufgenommen und im Sommer abgeschlossen sein.
Deponie Piesberg:
Erweiterung der Gasfassung
Auf der Deponie Piesberg erweitert bds das bestehende Gasfassungssystem um 5 Stück Gasbrunnen incl. zugehörigem Rohrleitungsbau. Die Gasbrunnen werden im Durchmesser DN 900 abgeteuft, die Tiefe beträgt bis 59,50 m. Der Ausbau erfolgt auf Grund der Temperaturen mit PP-Rohren da 355; entsprechend der Tiefenlage werden bis zu 5 Teleskopstücke da 450 in das Gasbrunnenrohr integriert. Den oberen Abschluss bildet ein Brunnenkopf aus PE-el. Die Gassaugleitungen werden im Rohrgraben verlegt und auf die bestehenden Gassammelstationen geführt. Die Arbeiten wurden im Dezember 2013 aufgenommen, die Fertigstellung erfolgte im März 2014, die neuen Gasbrunnen werden optimal besaugt.
Deponie Bornhausen:
Sanierung des Sickerwasser-Zentralschachtes
Der 27 Meter tiefe Sickerwasserzentralschacht auf der Deponie Bornhausen ist derart defekt, dass er komplett ausgetauscht werden muss. Hierfür wird von bds eine Spritzbetonbaugrube DN 8000 hergestellt, in derem Schutz dann der neue Schacht aus Stahlbeton DN 2000 mit beidseitiger PE-Ummantelung errichtet wird. Mit den Arbeiten wurde im Juli 2013 begonnen, die Fertigstellung wird Ende Januar 2014 erfolgen.
Deponie Im Dienstfeld:
Sanierung des Entwässerungssystems
bds hat auf der Deponie Im Dienstfeld, LK Ansbach fünf Sickerwasserleitungen im dynamsichen Berstlining-Verfahren erfolgreich saniert. Insgesamt sind 401 Meter Sickerwasserleitungen saniert worden. Im Anschluss an die Verfüllung der Baugruben wird ein Teil des Deponiekörpers profiliert und mittels KDB temporär abgedichtet, um den Sickerwasseranfall zu minimieren. Diese Leistungen wurden im November 2012 beendet. Auf dieser Maßnahme war auch der im Mai 2011 in den Dienst gestellte Cat 336 mit Teleskopausleger im Einsatz.
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Deponie Morgenstern:
Erkundung des Zentralschachtes
Auf der Deponie Morgenstern erkundet bds derzeit den 60 m tiefen, zentralen Sickerwasserschacht. Die Erkundungsarbeiten werden voraussichtlich im Mai 2013 abgeschlossen sein. Auf der Grundlage der bei dieser Erkundung gewonnenen Ergebnisse wird die weitere Vorgehensweise für die Instandhaltung dieses für das Entwässerungssystem relevanten Schachtes festgelegt.
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Deponie Wolfsburg:
Erstellung von 15 Gasbrunnen
Auf der Deponie Wolfsburg wurden 15 neue Gasbrunnen DN 1000, Tiefe bis 20 Meter, erstellt und die entsprechenden Saugleitungen auf die vorhandenen Gasunterstationen geführt und ins System eingebunden. Das Bauwerk wurde am 19. Oktober 2012 dem Bauherrn übergeben
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Deponie Piesberg:
Erstellen eines Gasbrunnens
Nachdem bds Ende April 2012 einen 35 m tiefen Gasbrunnen auf der Deponie Piesberg erfolgreich regeneriert hat, wurde im Dezember 2012 ein neuer Gasbrunnen von 58 m Tiefe  mittels verrohrter Greiferbohrung DN 800 hergestellt. Das Brunnenrohr beinhaltet 5 Stück Teleskopstrecken, damit die noch zu erwartenden Setzungen des Müllkörpers vom Rohr aufgenommen werden können.
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Deponie Burgdorf:
Sanierung des Sickerwassersystems
Auf der Deponie Burgdorf führte  bds in Arbeitsgemeinschaft mit der KMG GmbH die Sanierung einer 500 Meter langen Sickerwasserleitung durch. Die Arbeiten werden voraussichtlich im April 2011 abgeschlossen.
Deponie Dorfweiher:
  Belüftung der Deponie
bds hat die Arbeiten für die Belüftung der Deponie nach den Vorgaben der Universität Stuttgart erfolgreich ausgeführt. Hierbei wurden auf einer Flächen von 12.000 m² in einem bestimmten Raster Belüftungslanzen in den Deponiekörper eingebracht. Die Übergabe des Bauwerkes an den Bauherrn erfolgte nach 3-monatiger Bauzeit am 22.12.2009.
Deponie Gosberg:
Erstellung eines zentralen Entwässerungssystems
Auf der Deponie Gosberg hatte  bds in Arbeitsgemeinschaft mit Ferrum Bau und Umwelt GmbH den Auftrag für die Rohrverlegung zur Erstellung eines 150 Meter langen zentralen Entwässerungssystems erhalten. Die Arbeiten wurden im Mai 2010 abgeschlossen.
Zentraldeponie Mertesdorf - Deponieentgasung
Erweiterung der bestehenden Aktiventgasung
Zentraldeponie Emscherbruch - Kapillarsperre / Oberflächenabdichtung
Herstellung einer Kombinations-Oberflächenabdichtung
Deponie Titisee-Neustadt - Leitungssanierung
Sanierung des bestehenden Sickerwassersammelsystem
Deponie Stettin (PL):  Aerobisierung des Deponiekörpers
In Kooperation mit der SEGI AT wurde von bds im Zuge der Umlagerung von 150.000 m³ Hausmüll der Deponiekörper mittels kontrollierter Übersaugung von der anaeroben Phase in die aerobe Phase zurückgeführt. Hierfür wurden insgesamt 26 Bohrlanzen niedergebracht, die über 5 Sammelbalken mit dem Gebläse verbunden wurden. Die Abluft wurde zusätzlich in einem Biofilter abgereinigt.
Deponie Sinsheim: Sanierung des Entwässerungssystems
Mittels Berstlining-Verfahren wurde 140 m PEHD Leitungen DN 250  saniert.
Erstmalig wurde hierbei zur Sanierung einer PEHD-Leitung das dynamische Berstlining-Verfahren eingesetzt und somit ein erneuter Innovationssprung getätigt.
Zentraldeponie Hattingen:  Untergrundvorbereitung und Randsammlersanierung
Erweiterung der Deponiebasis sowie zur Sanierung des Sickerwasser-Randsammlersystems.
Deponie Eichholz: Erweiterung der Gasfasung
Erweiterung des Entgasungssystems um weitere 6 Brunnen.
Zentraldeponie Mertesdorf - Deponieentgasung
Erweiterung der bestehenden Aktiventgasung
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Referenzen
Zentraldeponie Emscherbruch -
Kapillarsperre / Oberflächenabdichtung
Herstellung einer Kombinations-Oberflächenabdichtung
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Referenzen
Deponie Titisee-Neustadt - Leitungssanierung
Sanierung des bestehenden Sickerwassersammelsystems
Mehr unter http://www.bds-gmbh.de > Referenzen

Veröffentlichungen

Ausgewählte Kurzfassungen von Vorträgen, die seitens bds auf verschiedenen Veranstaltungen gehalten wurden:

Strategische Überlegungen zur Sanierung von Sickerwasserleitungen
2. Urbacher Statusseminar (PDF bei www.bds-gmbh.de)
Sanierung zweier Sickerwasserschächte auf der Deponie Ibbenbüren
3. Urbacher Statusseminar (PDF bei www.bds-gmbh.de)
 
Nutzung eines Kanalinformationssystems zur Erstellung des Deponieleitungskatasters
Praxistagung Deponie 2005 (PDF bei www.bds-gmbh.de)
 
Sanierung von Deponie-Entwässerungsleitungen am Beispiel der Deponie Titisee-Neustadt
15. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2005 (PDF bei www.bds-gmbh.de)
 
Wartung und Sanierung von Leitungssystemen in der Betriebs- und Nachsorgephase
Praxistagung Deponie 2006
 
Sanierung von Sickerwasserleitungen im Berstlining-Verfahren
23. Nürnberger Deponie-Seminar
 
Regenerierung von Deponiegasbrunnen - Ein innovatives Verfahren im Praxistest
23. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2013 
Regenerierung von Deponiegasbrunnen
10. Leipziger Deponiefachtagung 2014
Schäden an Deponie(entwässerungs)leitungen - Erkennen, Beseitigungen und Vorbeugen
Detlef Löwe, bds Boden- und Deponie-Sanierungs gmbH, Neufahrn. In: Tagungsbuch zur Internationalen Bio- und Deponiegas Fachtagung 2011 "Synergien nutzun und voneinander lernen V", Erfurt, Mai 2011. Das-IB GmbH (Hrsg.) ISBN-Nr. 978-3-938775-16-5
Erkundung und Sanierung vor Rohrleitungsschäden im Sickerwassererfassungssystem von Deponien, von Stefan Meisinger und Detlef Löwe
In: Veröffentlichungen des LGA-Grundbauinstituts Nürnberg, Heft 87 "19. Nürnberger Deponieseminar - 2008 -. Eigenverlag LGA Nürnberg 2008. ISSN 0343-8007
Sanierung von Deponieentwässerungsleitungen durch Berstlining am Beispiel der Deponie Titisee-Neustadt, von Dipl.-Ing. Detlef Löwe
In: Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis AbWi 135 Erich Schmidt Verlag. Hrsg. Egloffstein / Burkhardt / Czurda: "Abschluss und Rekultivierung von Deponien und Altlasten 2005. Seiten 331- 336
Sanierung von Deponie-Entwässerungsleitungen am Beispiel der Deponie Titisee-Neustadt
15. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2005
pdf-Datei verfügbar unter www.bds-gmbh.de >
Wartung und Sanierung von Leitungssystemen in der Betriebs- und Nachsorgephase
Praxistagung Deponie 2006
Nutzung eines Kanalinformationssystems zur Erstellung des Deponieleitungskatasters, Dipl.-Ing. Detlef Löwe, bds, Feldkirchen.
Praxistagung Deponie 2005. Veranstalter: www.wasteconsult.de
pdf-Datei verfügbar unter www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Strategische Überlegungen zur Sanierung von Sickerwasserleitungen, Dipl.-Ing. Detlef Löwe, bds, Feldkirchen.
2. Urbacher Statusseminar "Deponieentwässerungssysteme". Veranstalter: www.icp-ing.de pdf-Datei verfügbar unter www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Sanierung zweier Sickerwasserschächte auf der Deponie Ibbenbüren
3. Urbacher Statusseminar. Veranstalter: www.icp-ing.de pdf-Datei verfügbar unter www.bds-gmbh.de > Aktuelle Themen
Oberflächenabdichtung mit Kapillarsperre für die Zentraldeponie Emscherbruch. Arbeitsgemeinschaft bds Boden- und Deponie-Sanierungs GmbH, HEILIT Umwelttechnik GmbH, Düsseldorf, Auftraggeber ARG Entsorgung GmbH Herten
Veröffentlichung mit Fotos in WLB, Waser, Luft und Boden 09/2003 Seiten 62 ff.
Manuskript ohne Fotos (pdf)
Wartung und Sanierung von Deponiesickerwasserleitungen in der Betriebs- und Nachsorgephase. bds Boden- und Deponie-Sanierungs GmbH, Ansprechparter Dipl.-Ing. Detlef Löwe
Entsorga-Magazin 9/2003 Manuskript (pdf)

Interessant und wichtig

Instandhaltung von Deponieentwässerungsleitungen: GSTT-Information Nr. 9
Die GSTT Arbeitsgruppe 7, in der bds seit mehr als einem Jahrzehnt Mitglied ist,  hat die Information Nr. 9 "Instandhaltung von Entwässerungsleitungen in Deponien" fertiggestellt. In dieser Information wird der Stand der Technik im Bereich der Hochdruckreinigung, TV-Inspektion, Vermessung und Sanierung von Entwässerungsleitungen dokumentiert. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular:
http://www.bds-gmbh.de/bds/kontakt/kontakt_nachricht.shtml
Copyright © www.deponie-stief.de - info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580 - mobil: 0170 5301616