Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

04.05.2016

Kontakte zu Dritten

Limes GmbH
Inspektion + Materialprüfung

 

E-Mail limes@limes-luenen.de

http://www.limes-luenen.de

Geschäftsstelle:
LIMES GmbH
Katernberger Str. 107
45327 Essen

Tel.  0201/3616582
Fax  0201/3616582

Geschäftssitz und Zentrallabor:
LIMES GmbH
Am Brambusch 24
44536 Lünen

Tel.  0231/9860-176
Fax  0231/9860-178

Geschäftsführender Gesellschafter

Dipl.-Ing. Carsten Lesny

0172 2603308
lesny@limes-luenen.de 

Geschäftsführer

Dipl.-Ing. Peter Schreiber
0173 27 07 448
schreiber@limes-luenen.de


 

Unser Unternehmen

Die LIMES GmbH ist ein akkreditiertes Prüflabor und eine akkreditierte Inspektionsstelle. Die Gesellschaft wurde 2002 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Lünen. Eine weitere Niederlassung befindet sich in Essen. Die LIMES GmbH beschäftigt Bauingenieure, Geologen, staatlich geprüfte Baustoffprüfer, u.a. Die LIMES GmbH setzt sich europaweit für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards ein. Sie ist tätig in vielen Bereichen des Tief- und Ingenieurbaus wie z. B. Deponie-, Wasser-, Tunnel-, Erd-, Straßen- und Spezialtiefbau.

Tätigkeitsschwerpunkte der Gesellschaft

• Unabhängige, güte- und qualitätsbezogene Fremdprüfung
• Inspektion von polymeren, mineralischen und bituminösen Dichtungssytemen
• Prüfen und Beurteilen von polymeren, mineralischen und bituminösen Baustoffen
• Bodenmechanisches und kunststofftechnisches Prüflabor
• Erstellung von Expertisen, Sicherheitsanalysen und Sondergutachten

Sachverständigen Tätigkeit

Herr Peter Schreiber ist als Sachverständiger für die GZS – Gesellschaft zum Schutz von Wasser, Boden und Luft mbH, Henstedt Ulzburg, tätig.
Herr Schreiber ist persönlich bestellt als Sachverständiger nach § 22 der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (VAwS) Sachsen Anhalt für die Prüfbereiche LAU-Anlagen, HBV-Anlagen und Überwachung von Fachbetrieben nach WHG. Seine Bestellung zum Sachverständigen gilt in allen Bundesländern.

Akkreditierte Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 und Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025

Die LIMES GmbH sieht ihre Hauptaufgabe in der Qualitätsüberwachung von Abdichtungsbaumaßnahmen im Deponiebau, bei denen polymere und mineralische Baustoffe bzw. Produkte eingesetzt werden. Dabei ist sie seit Beginn ihrer Geschäftstätigkeit als fremdprüfende Stelle gemäß BAM-Fremdprüferrichtlinie und seit Dezember 2014 gemäß LAGA BQS 9-1 für die Qualitätsüberwachung im Rahmen der Baumaßnahmen zugelassen.

Um dieser Aufgabenstellung gerecht zu werden, bietet die LIMES GmbH als von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH in Berlin, kurz DAkkS, nach DIN EN ISO/IEC 17020 akkreditierte Inspektionsstelle polymere Untersuchungen gemäß BAM sowie mineralische Untersuchungen gemäß BQS an.

Weiterhin besitzt die LIMES GmbH ein Prüflabor, welches nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert ist und bietet in diesem sämtliche polymere Prüfungen gemäß BAM sowie alle mineralischen Prüfungen gemäß BQS an. Konkretisiert bzw. im Einzelnen aufgeführt sind die einzelnen Inspektions- und Prüflaborleistungen der LIMES GmbH in den entsprechenden Akkreditierungsurkunden der DAkkS. Diese Urkunden stellen wir Ihnen bei Bedarf gerne zur Verfügung.

Von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH in Berlin, kurz DAkkS, ist die Limes seit Beginn ihrer Geschäftstätigkeit akkreditiert als Inspektionsstelle und als Prüflabor. In diesem Rahmen werden u. a. die folgenden Tätigkeiten ausgeführt:

Prüfungen in den Bereichen ausgewählte physikalische und mechanisch-technologische Prüfungen von polymeren Dichtungsbahnen und Tafeln, deren Verbindung untereinander sowie von Geotextilien; bodenmechanische Untersuchungen; Probenahme von Abfall, Stoffen zur Verwertung, Böden und kontaminierten Böden.


> DIN EN ISO/IEC 17025

Inspektionen in den Bereichen Dichtungssysteme unter Verwendung von mineralischen und polymeren Produkten bei Deponiebaumaßnahmen sowie Halbzeuge und Konstruktionsbauteile aus Kunststoff hinsichtlich ihrer Übereinstimmung mit festgelegten und – aufgrund einer sachverständigen Beurteilung – mit allgemeinen Anforderungen auf folgenden Grundlagen:

  • Richtlinie der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM), für die Anforderungen an die Qualifikation und die Aufgaben einer fremdprüfenden Stelle beim Einbau von Kunststoffkomponenten


> Inspektionsstelle Typ A, DIN EN ISO/IEC 17020

Weiterhin:
Baubegleitende Überwachung von Baustoffen, Qualitätsüberwachung von Werkstoffen, Eignungsprüfungen von mineralischen Baustoffen, Eigen- und Fremdprüfung von Dichtungsmaßnahmen, abfallrechtliche Fremdprüfung für Überwachungs- und Genehmigungsbehörden, Prüfung und Begleitung von Projekten mit geokunststoffbewerten Erdkörpern.

Anerkennung als Prüfstelle nach RAP Stra 10!

Vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ist die Limes anerkannt als Prüfstelle für Baustoffe und Baustoffgemische im Straßenbau – RAP Stra 10. Die privatrechtliche Anerkennung erstreckt sich auf die Fachgebiete Böden einschließlich Bodenverbesserungen, Baustoffgemische für Schichten ohne Bindemittel und für den Erdbau sowie für Geokunststoffe im Erdbau und im Betondeckenbau. Zugelassene Prüfungsarten sind Eignungs-, Fremdüberwachungs- und Kontrollprüfungen.

Prüflabor

Labor

Das über 650qm große Zentrallabor der LIMES in Lünen hat mit den unterschiedlichsten Prüfeinrichtungen und -geräten für polymere, mineralische und bituminöse Prüfungen eine erstklassige Laborausstattung.

Polymere Prüfungen

Die LIMES GmbH als fremdprüfende Stelle ist für die in der Anlage 2 der BAM-Fremdprüferrichtlinie als Mindestumfang vorgegebenen Prüfverfahren mit anforderungsgerechten Labor- und Feldgeräten zur Durchführung der Versuche für die polymeren Komponenten im Deponiebau ausgerüstet und als Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 für die o. a. Prüfverfahren akkreditiert.

Die LIMES GmbH verfügt insgesamt über vier Universalprüfmaschinen in den Kraftmessbereichen von 2 bis 50 kN. Diese Prüfmaschinen sind z. T. mit hydraulischen Spannwerkzeugen (Backengröße 240 mm) sowie Videoextensometer und mechanischen Dehnungsaufnehmern ausgestattet. Unter anderem ist mit dieser Ausstattung die normgerechte Durchführung von Zugversuchen am breiten Streifen (≥ 200 mm) nach DIN EN ISO 10319 möglich.

Reibungsversuche an Geokunststoffen gemäß GDA E 3-08 gehören ebenfalls zum Portfolio der LIMES GmbH. Dazu wird ein hochmodernes, pneumatisch betriebenes Großrahmenschergerät (Rahmengröße 30 x 30 cm) eingesetzt.

Die Wirksamkeit von mineralischen oder geotextilen Schutzschichten wird in zwei Versuchsständen gemäß GDA E 3-09 bzw. BAM-Richtlinie für die Zulassung von Schutzschichten für Kunststoffdichtungsbahnen in Deponieabdichtungen untersucht.

Die LIMES GmbH ist zugelassen alle nach BAM geforderten Prüfungen an folgenden polymeren Komponenten bzw. Produkten auszuführen:

• Kunststoffdichtungsbahnen
• Kunststoff-Dränelemente
• Geosynthetische Tondichtungsbahnen
• Geotextilien
• Geogitter
• PE-Rohrleitungen und Bauteile

Darüber hinaus werden bei der LIMES GmbH im Rahmen der RAP-Stra-Prüfstellentätigkeit auch Untersuchungen an Geokunststoffen – wie z. B. an Geotextilien zum Trennen und Filtern sowie an hochzugfesten uni- und biaxialen Geogittern – ausgeführt.

Weiterhin ist es im Prüflabor der LIMES GmbH möglich Inlinersysteme, die zunehmend im Rahmen von Kanalsanierungsmaßnahmen eingesetzt werden, auf ihre Wasserundurchlässigkeit und Biegezugeigenschaften zu untersuchen.

Mineralische Prüfungen

Die LIMES GmbH als fremdprüfende Stelle ist für die im Anhang 1 der BQS 9-1 als Mindestumfang vorgegebenen Prüfverfahren mit anforderungsgerechten Labor- und Feldgeräten zur Durchführung der Versuche für die mineralischen Komponenten im Deponiebau ausgerüstet und als Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 für die o. a. Prüfverfahren akkreditiert.

Bei der LIMES GmbH stehen u. a. über 50 Triaxialzellen zur Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit an bindigen Böden/Baustoffen nach DIN 18130 zur Verfügung. Einige dieser Versuchsstände können auch mit speziellen Medien wie Deponiesickerwässer oder andere kontaminierte Flüssigkeiten beaufschlagt werden.
Weiterhin werden 2 Großkipprinnen mit einer Länge von jeweils 6 m vorgehalten um die generelle Materialeignung und die finale laterale Dränkapazität von Kapillarsperren festzustellen. Mit den beiden Versuchseinrichtungen können Böschungsneigungen von 1 : 3 bis 1 : 7 sowie verschiedene Materialkombinationen parallel untersucht werden.

Scherversuche an mineralischen Baustoffen gemäß DIN 18137-3 können an zwei Scherversuchsständen mit den Rahmengrößen 10 x 10 cm und 30 x 30 cm durchgeführt werden. Bei Bedarf besteht auch der Zugriff auf ein Großrahmenschergerät mit den Abmessungen von 50 x 50 cm.

Die LIMES GmbH ist zugelassen alle nach LAGA BQS 9-1(Bundeseinheitlicher Qualitätsstandard 9-1 "Qualitätsmanagement - Fremdprüfung beim Einbau mineralischer Baustoffe in Deponieabdichtungssystemen" vom 09.04.2014) geforderten bodenmechanischen Prüfungen an folgenden mineralischen Komponenten auszuführen:

• Trag-/Ausgleichsschichten (auch gasgängig)
• Mineralische Entwässerungsschichten
• Geotechnische Barrieren
• Mineralischen Dichtungen
• Kapillarsperrensysteme
• Mineralische Schutzschichten
• Rekultivierungsschichten
• Wasserhaushaltsschichten

Darüber hinaus werden bei der LIMES GmbH im Rahmen der RAP-Stra-Prüfstellentätigkeit neben den Standardversuchen des Straßenbaus auch spezielle Untersuchungen zur Widerstandsfähigkeit verschiedener mineralischer Baustoffe gegen Zertrümmerung (Los Angeles-Verfahren) und Frost-Tau-Wechselbeanspruchung ausgeführt.

Auch Laboruntersuchungen an Dichtwandsuspensionen sind eine Referenz für das Prüflabor der LIMES GmbH. Im Rahmen von Eignungsuntersuchungen können z. B. verschiedene Materialcharakteristika wie das Abbindeverhalten, die Druckfestigkeitsentwicklung und die Mediendurchlässigkeit überprüft werden.

Großkipprinnen in Aktion

Die LIMES GmbH hatte den Auftrag mittels Großkipprinnenversuche die Eignung verschiedener Materialien für ein Kapillarsperrensystem zu untersuchen. Zwei Versuchseinrichtungen a 6 m Länge wurden mit unterschiedlichen Materialien bestückt und befinden sich aktuell in der Versuchsphase. Weitere Versuche mit unterschiedlichen Neigungsverhältnissen sind geplant.

Die LIMES GmbH verfügt über reichhaltige Erfahrungen im Umgang mit Kipprinnenversuchen, Eignungsnachweisen für Kapillarsperrensysteme sowie weiterführende Berechnungen wie z. B. HELP-Simulationen für den gesamten Systemaufbau einer Oberflächenabdichtung.

Tätigkeitsfelder der LIMES GmbH

Prüfungen in den Bereichen ausgewählte physikalische und mechanisch-technologische Prüfungen von polymeren Dichtungsbahnen und Tafeln, deren Verbindung untereinander sowie von Geotextilien; bodenmechanische Untersuchungen; Probenahme von Abfall, Stoffen zur Verwertung, Böden und kontaminierten Böden.
> DIN EN ISO/IEC 17025:2005, DIN EN ISO 9002:1994

Inspektionen in den Bereichen Dichtungssysteme unter Verwendung von mineralischen und polymeren Produkten bei Deponiebaumaßnahmen sowie Halbzeuge und Konstruktionsbauteile aus Kunststoff hinsichtlich ihrer Übereinstimmung mit festgelegten und – aufgrund einer sachverständigen Beurteilung – mit allgemeinen Anforderungen auf folgenden Grundlagen:

  • Richtlinie der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM), 3. überarbeitete Ausgabe, Juni 2005, für die Anforderungen an die Qualifikation und die Aufgaben einer fremdprüfenden Stelle beim Einbau von Kunststoffkomponenten;
  • Richtlinie des Landesamtes für Wasser und Abfall NRW: „Mineralische Deponieabdichtungen“ (NRW-Richtlinie Nr. 18), reproduzierte Originalfassung vom August 1993 mit aktualisierten Hinweisen aus dem Jahre 2006;
  • Deponieverordnung;
    Inspektionsstelle Typ A, DIN EN ISO/IEC 17020:2004

Baubegleitende Überwachung von Baustoffen, Qualitätsüberwachung von Werkstoffen, Eignungsprüfungen von mineralischen Baustoffen, Eigen- und Fremdprüfung von Dichtungsmaßnahmen, abfallrechtliche Fremdprüfung für die Überwachungs- und Genehmigungsbehörden.

Prüfung und Begleitungvon Projekten in der Umweltgeotechnik (geokunststoffbewerte Erdkörper).

LIMES-Mitgliedschaften

Die LIMES GmbH ist Mitglied in verschiedenen Vereinen und Organisationen und engagiert sich aktiv in diversen Arbeitskreisen sowie bei speziellen Forschungsthemen.

AK GWS Arbeitskreis Grundwasserschutz e. V.

DGGT Deutsche Gesellschaft für Geotechnik e. V.

DVS Deutscher Verband für Schweißen u. verwandte Verfahren e.V.

FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V.

IK Bau Ingenieurkammer-Bau Nordrhein Westfalen

Auswahl an Referenzen

Ausführliche Referenzen senden wir Ihnen gerne auf Anforderung zu.

Deponiebau

Deponie Kalbach, Landkreis Fulda, Hessen, Oberflächenabdichtung DK II

Werksdeponie Dormagen, NRW, Basisabdichtung DK III,
Fremdprüfung,
Currenta GmbH & Co. OHG

Sonderabfalldeponie Hünxe, NRW, Oberflächenabdichtung DK II / III,
Fremdprüfung,
AGR - Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet mbH

Deponie Flotzgrün, Speyer, Rheinland Pfalz, Oberflächenabdichtung DK III
Fremdprüfung
BASF SE

Deponie Wernsdorf, Brandenburg, Oberflächenabdichtung DK II
Fremdprüfung
BSR - Berliner Stadtreinigungsbetriebe

Deponie Bocholt Lankern, NRW, Oberflächenabdichtung DK II
Fremdprüfung
Stadt Bocholt

Tiefbau

Bau eines Regenrückhaltebeckens, Bochum Hiltrop, NRW
gutachterliche Begleitung
HEILIT Umwelttechnik GmbH

Großprojekt „Stadt / Park / Leben“, Essen, NRW
Gutachterliche Begleitung
Thyssen Krupp AG, Stadt Essen

Sanierung eines Entwässerungssystem mittels Kurzliner, Duisburg, NRW
Fremdprüfung
Sachtleben Chemie GmbH

Konditionierung und Sicherung von Gichtschlämmen, Esch Belval, Luxemburg
Fremdprüfung
Administration des Ponts & Chaussees

Spezialtiefbau

Vertikale Sicherung der ehem. Deponie Stapelfeld mittels Dichtwand, Niedersachsen
Landkreis Cloppenburg, Fremprüfung

Dichtwandbau zur Umschließung/Sicherung eines Werksbereiches, Lünen, NRW
Fremdprüfung
Aurubis AG

Sanierung eines Schlammbeckens mit Oberflächenabdichtung und Dichtwandbau, Marl, NRW
Fremdprüfung
Evonik Degussa Immobilien GmbH & Co. KG

Vertikale Sicherung der ehem. Deponie Stapelfeld mittels Dichtwand, Niedersachsen
Fremdprüfung
Landkreis Cloppenburg

 

Copyright © www.deponie-stief.de - info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580 - mobil: 0170 5301616