Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

17.02.2016

Kontakte zu Dritten

iwb
Ingenieurgesellschaft mbH

Wendentorwall 16
38100 Braunschweig

Tel. +49 (0) 531 / 2 43 61 – 0
Fax +49 (0) 531 / 2 43 61 – 99

Kajen 12
20459 Hamburg

Tel. +49 (0) 40 / 36 98 54 – 0
Fax +49 (0) 40 / 36 98 54 – 99

Richard-Wagner-Straße 5
39106 Magdeburg

Tel. +49 (0) 391 / 5 68 81 – 0
Fax +49 (0) 391 / 5 68 81 – 99

Revaler Straße 100
10243 Berlin

Tel. +49 (0) 30 / 29 36 72 – 0
Fax +49 (0) 30 / 29 36 72 – 66

Grafenberger Allee 368
40235 Düsseldorf

Tel. +49 (0) 211 / 68 78 29 – 00
Fax +49 (0) 211 / 68 78 29 – 09

Rübekamp 2
25421 Pinneberg

Tel.:     041 01 86 99 69 - 0
Fax:     041 01 86 99 69 – 9

iwb@iwb-ingenieure.de
www.iwb-ingenieure.de

Geschäftsführung
Prof. Dr.-Ing. J. Bartels | Dipl.-Ing. Wolfgang Bredehöft | Dipl.-Ing. Jan Laubach |

 

 

Leistungsprofile der iwb Ingenieurgesellschaft mbH

  • Einzel-/Generalplanung
  • Projektmanagement
  • Gutachten/Studien
  • Consulting

 

Arbeitsgebiete der iwb Ingenieurgesellschaft mbH

  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Wasserbau
  • Umwelt- und Deponietechnik
  • Erd- und Grundbau, Geotechnik
  • Infrastruktur/Logistik
  • Hochbau
  • Freianlagen
  • Technische Ausrüstung
  • Thermische Bauphysik

Aktuelles

27.01.2016 | Artikel aus dem EUWID 3.2016 vom 19.01.2016
Die Arbeitsgemeinschaft iwb Ingenieurgesellschaft mbH / ukon Umweltkonzepte gbR hat im Auftrag der Region Hannover für die Sanierung der Asbestzementschlammhalde in Wunstorf-Luthe die gesamte Planung für eine neu aufzubringende Oberflächenabdichtung erarbeitet.

Den Artikel finden Sie bei uns im Internet zum Download.

Referenzen Deponiebau und Altlastenprojekte

Bei Bedarf übersenden wir Ihnen zu den folgenden Projekten aus den Bereichen der Umwelt- und Deponietechnik weitere Informationen (http://www.iwb-ingenieure.de):

  • Kalksteinbruch Bisperode
  • Sanierung Altablagerung „Alte Badeanstalt“ in Gehrden
  • Sanierung Asbestzementschlammhalde in Wunstorf
    • Die Asbestzementschlammhalde der ehemaligen Firma Fulgurit GmbH ist eine stillgelegte Abfallbeseitigungsanlage. Sie ist eine Altlast im Sinne des § 2 Abs. 5 Nr. 1 BBodSchG. Von der Halde geht eine Gefahr für das Grundwasser sowie durch die potentielle Freisetzung von Asbestfasern aus. Für die AZ-Schlammhalde in Wunstorf-Luthe sollte eine Sanierungsplanung nach § 13 Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) durchgeführt werden.  Zur Erfüllung der Sanierungsziele ist die Abdeckung des Haldenkörpers mit einer Kombination verschiedener, aus dem Deponiebau bekannter, Systeme und eine temporäre Grundwasserabsenkung vorgesehen.
    • Leistungen der iwb Ingenieurgesellschaft mbH: Generalplanung für das Sanierungsverfahren; Leistungsphasen 1 bis 4 HOAI Erarbeitung der Sanierungsplanung nach BBodSch; Erarbeitung der Sanierungsplanung in Form einer Oberflächenabdichtung der bestehenden Asbestzementschlammhalde.; Durchführung einer Sanierungsuntersuchung inkl.
      Bohrbegleitung und Beprobung; Auswertung der Ergebnisse der Sanierungsuntersuchung sowie Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes inkl. Bewertung der Kosten; Erstellung der Sanierungsplanung
  • Deponie Bookholzberg, DBAG  |  Oberflächenabdeckung und Rekultivierung
    • Planung einer Oberflächenabdichtung mit Gasdränage, KDB, Entwässerungsschicht, Rekultivierungs- und Methanoxidationsschicht einschl. regionaltypischer Bepflanzung mittels Wallhecken. Optimierung der Gesamtstruktur durch Profilierungs- und Gefälleanpassungen!
    • Leistungen der iwb Ingenieurgesellschaft mbH: Objektplanung des Oberflächenabdichtungssystems gem. § 42 HOAI, Leistungsphasen 2 – 7:  mit KDB, Entwässerungs- und Rekultivierungsschicht.  Besonderheit: Integration Methanoxidationsschicht in Rekultivierungsschicht; Konzeption zur Optimierung der vorhandenen Deponiekubatur für das endgültige Oberflächenabdichtungssystem; Aufstellung eines Landschaftspflegerischen Begleitplanes in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde sowie Einbindung in das Landschaftsbild – Pflanzung von Wallhecken
  • Deponie Seekippe, Acelor Mittal  |  Wiederherstellung Oberflächenabdichtung und Rekultivierung
  • Ökologisches Großprojekt (ÖGP) Leuna
    • Altlastensanierungsmaßnahmen für das von der LAF betreute Ökologische Großprojekt Leuna unter Berücksichtigung der Aspekte der Altlastenfreistellung. Sicherungs-, Sanierungs- und damit zusammenhängende Baumaßnahmen vor dem Hintergrund einer schnellen Schaffung angemessener, wirtschaftsfördernder Voraussetzungen am Standort in Leuna. Der Rückbau der oberirdischen alten Anlagen und Gebäude erfolgte im Rahmen eines systematischen Rückbauprogrammes sowie bei konkreten Neuansiedlungsvorhaben und ist heute weitgehend abgeschlossen. Die Erkundungen und Gefahrenbewertungen für den Standort sind ebenfalls im Wesentlichen beendet. Derzeit wird das Vorgehenskonzept für den Gesamtstandort aktualisiert.  Aufgrund der Ergebnisse konzentrieren sich die eigentlichen  Sanierungsarbeiten und -planungen seit einigen Jahren auf das Grundwasser. Dabei geht  es bei den Grundwassermaßnahmen vorrangig um die Sicherung des Abstromes und damit um die Verhinderung einer weiteren Ausbreitung von Schadstoffen. Flankiert wird diese Maßnahme durch eine Abschöpfung der Ölphasen auf dem Grundwasser und einem umfangreichen Grundwassermonitoring.
    • Leistungen der iwb Ingenieurgesellschaft mbH: Projektmanagement und Projektcontrolling von Altlastensanierungsmaßnahmen gemäß AHO-Leistungsbild unter Berücksichtigung der Aspekte der Altlastenfreistellung in den Handlungsbereichen Organisation, Steuerung, Koordination, Dokumentation der Projekte; Sicherung von Qualität und Quantität Termin-, Kosten- und  technisches Controlling; Fachbegleitung, Konzeptentwicklung; Leistungen zur Unterstützung der Bodenschutzbehörde
  • Deponie Wittenberge  |  Oberflächenabdichtung und Rekultivierung
  • Neubau Hausmülldeponie Salzgitter-Diebesstieg  |  Basisdichtung, Oberflächenabdichtung sowie Abfallzwischenlager
    • Objektplanung für Ablagerungsfläche mit Dichtungssystem für Deponiebauabschnitt BA Ic gem. Deponieverordnung (DepV).  Konzeption zur Optimierung der Deponiekubatur und Anpassung des Oberflächenabdichtungssystems an die vorherigen Bauabschnitte der Oberflächenabdichtung. Einbindung Sickerwasser- und Deponiegasbrunnen in das Oberflächenabdichtungssystem
    • Leistungen der iwb Ingenieurgesellschaft mbH: Objektplanung temporäre Oberflächenabdichtung gem. § 55 ff. HOAI,  Leistungsphasen 1 – 9; Örtliche Bauüberwachung gem. § 57 HOAI; Bauherrenunterstützung durch Gestellung eines Ingenieurs während der Bauausführung des Bauabschnitts Ia; Projektsteuerung für die Baumaßnahme Neubau BA Ia; Projektsteuerung in der Planungsphase der Bauabschnitte BA Ib und Ic; Objektplanung Basisdichtung für den Bauabschnitt BA Ib und Ic gem. § 42 HOAI,  Leistungsphasen 1 – 8; Objektplanung Oberflächenabdichtung für die Bauabschnitte BA Ia und Ib gem. § 42 HOAI, Leistungsphasen 1 – 8; Planungsleistungen für die Umplanung der Grundstücks-entwässerungseinrichtungen gem. § 42 HOAI,  LP 1 – 8; betriebswirtschaftliche/-technische Beratungsleistungen. Erstellung einer Bedarfsanalyse und Laufzeitprognose für den Deponieausbau unter Berücksichtigung der spezifischen Randbedingungen; Ermittlung von Nachsorgekosten; Konzeption für die Optimierung der Ablagerungskubatur und Verzahnung der einzelnen Bauabschnitte der Oberflächenabdichtungssysteme; Gutachten bezugnehmend auf Nachtragsforderungen zur Baumaßnahme BA Ia
  • Rekultivierung Deponie Liebfrauenberg in Quedlinburg, AW Nordharz

 

Copyright © 2015 www.deponie-stief.de - info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580 - mobil: 0170 5301616